Rundwanderung um den Vierwaldstättersee – Ein Wanderabenteuer im Herzen der Schweiz! Die Höhenwanderungen rund um den Vierwaldstättersee sind wahre Perlen, die es zu entdecken gilt. Erst aussichtsreich über den Renggpass, dann weiter nach Nidwalden mit wunderbaren Ausblicken auf den fjordartigen Urnersee und die Rigi.

Sie passieren die „Wiege der Eidgenossenschaft“ bei der Rütliwiese und staunen nach der Überfahrt auf das andere Seeufer über einen beinahe dramatischen Szenenwechsel. Stolz ragen nun die Gipfel des Urnerlands und der Zentralschweiz in die Höhe und offenbaren Ihnen von der Seepromenade des historischen Städtchens Brunnen eine beeindruckende Aussicht. Zum Abschluss Ihrer Wanderreise erklimmen Sie die „Königin der Berge“ und träumen in Rigi Kaltbad von den Bergpanoramen der vergangenen Tage.

alpenlandtouristik - wandern ohne gepaeck

Programmablauf

1. Tag:

Anreise nach Niedrdorf/Toblach

2. Tag:

Transfer zum idyllischen Pragser Wildsee, welcher die Besucher vor allem mit seinem kristallklaren türkisenen Wasser verzaubert. Dort bietet sich Ihnen ein erster Eindruck des Pragser Tales, welches durch die dunklen Nadelwälder und den kalkweißen Felswänden zu den Perlen der Dolomiten zählt.

Über die Hochebene geht es zur Rossalm und hinunter nach Brückele. In der Weite kann man den Monte Cristallo, die Tofane und die weltberühmten Drei Zinnen erblicken. In kurzer Busfahrt erreichen Sie die Plätzwiese.

Niederdorf/Toblach – Plätzwiese, Gehzeit: ca. 5-6 Stunden, ca. 12 km, +800 m / -800 m

3. Tag:

Die Plätzwiese im Naturpark „Fanes Sennes Prags“, dem größten Naturpark der Dolomiten, übt vor allem wegen seiner außergewöhnlichen Flora einen besonderen Reiz auf seine Besucher aus. Ihre Wanderung führt Sie entweder zum Strudelkopf oder zum Dürrenstein, wo sich Ihnen ein einzigartiger Ausblick auf die umliegende Bergwelt bietet.

Rundwanderung: Dürrenstein / Strudelkopf, Gehzeit: ca. 3-5 Stunden, ca. 9 km, +350 m / -350 m

4. Tag:

Sie durchwandern die Plätzwiese und steigen durch das Knappenfusstal hinab zum Gemärk, der Landesgrenze zwischen Südtirol und der Provinz Belluno. Von dort entweder mit öffentlichen Verkehrsmitteln direkt nach Cortina d’Ampezzo oder Sie wandern die etwas längere Variante zur Hütte Ra Stua und unterhalb der Col Rosa bis in die ehemalige Olympiastadt.

Plätzwiese – Cortina d’Ampezzo, Gehzeit: ca. 8 Stunden, ca. 25 km, +650 m / -1.430 m

5. Tag:

Das Panorama dieser Etappe ist schlicht und einfach umwerfend. Die gewaltigen Felsgiganten der Ampezzaner Dolomiten, die Cristallogruppe, die Tofane und die Fanesgruppe sind die Hauptdarsteller dieses Schauspieles. Zwei Routen stehen zur Auswahl: einmal nach Forcella Faloria oder entlang des Dolomieu Panoramic Trails. Beide Varianten führen Sie Richtung Passo Tre Croci und schließlich zurück nach Cortina.

Rundwanderung Cortina d’Ampezzo, Gehzeit: ca. 3-5 Stunden, ca. 13 km, +300 m / -1.180 m

6. Tag:

Transfer zum Drei Zinnenblick. Von hier wandern Sie durch das Rienztal zum weltbekannten Felsmassiv der Drei Zinnen und zur gleichnamigen Hütte. Gemütlich geht es weiter zur Auronzo Hütte und mit dem Bus zurück zum Ausgangshotel Ihrer Wanderreise nach Niederdorf/Toblach.

Cortina d’Ampezzo – Niederdorf/Toblach, Gehzeit: ca. 4 Stunden, ca. 11 km, +1.000 m / -100 m

7. Tag:

Heute wandern Sie in eines der schönsten Seitentäler des Pustertals, nach Sexten. Transfer nach Vierschach, wo Sie die Seilbahn auf den „Helm“ bringt. Von dort können Sie eine wunderschöne Aussicht auf die Gipfelkette der Sextner Dolomiten genießen. Die Hahnspielhütte, die Sillianer Hütte und die Alpe Nemes sind weitere Stationen Ihrer Wanderung, bevor Sie den Kreuzbergpass erreichen und mit dem Bus/Zug nach Niederdorf/Toblach zurückkehren.

Rundwanderung Sexten, Gehzeit: ca. 6 Stunden, ca. 16 km, +580 m / -980 m

8. Tag

Individuelle Abreise oder Verlängerung

Leistungen
  • 7 Übernachtungen wie angeführt, Zimmer mit Dusche/Bad und WC
  • Frühstück bzw. Frühstücksbuffet
  • Gepäcktransport zum Tagesziel, ein Gepäckstück pro Person, maximal 20 kg, weitere Gepäckstücke auf Anfrage
  • Bergfahrt Seilbahnen Faloria und Helm
  • Transfers, Bahn- u. Busfahrten gemäß Programm
  • Bestens ausgearbeitete Routenführungan
  • Ausführliche Reiseunterlagen
  • GPS-Daten verfügbar
  • Service-Hotline
Nicht enthaltene Leistungen

Kurtaxe, soweit fällig, nicht im Reisepreis enthalten.

Busfahrt am 6. Tag von Cortina d’Ampezzo zur Auronzo Hütte, ca. € 8,- pro Person.

Fahrten mit den öffentlichen Verkehrsmitteln, zahlbar vor Ort.

alpenlandtouristik - wandern ohne gepaeck
Reisepreis p.P.

Kategorie: meist 3***-Hotels, teils 4****-Hotels

Bei Halbpension mind. 3-gängiges Abendessen (5x, ohne Cortina)

  • Doppelzimmer 699,00 €
  • Zuschlag EZ 169,00 €
  • Halbpension (5 x) 109,00 €

13.06. – 14.07.2020
13.09. – 20.09.2020

  • Doppelzimmer 774,00 €
  • Zuschlag EZ 169,00 €
  • Halbpension (5 x) 109,00 €

15.07. – 12.09.2020

alpenlandtouristik - wandern ohne gepaeck
alpenlandtouristik - wandern ohne gepaeck
Anreise / Abreise / Parken

Flug: Flughafen Venedig oder Treviso. Von dort per Bahn nach Niederdorf / Toblach.

Bahn: Bahnanreise nach Niederdorf / Toblach via Innsbruck.

Auto: Parken in Niederdorf / Toblach: kostenloser, unbewachter, öffentlicher Parkplatz in Hotelnähe.

Anreise: täglich, außer Dienstag, Donnerstag, 13.06. – 20.09.2020 

alpenlandtouristik - wandern ohne gepaeck
Hinweise zur Tour:

Die Wanderstrecke verläuft entlang markierter Berg- und Wanderwege und erfordert keine besonderen Voraussetzungen.

Für die täglichen Touren sollten Sie eine gute Grundkondition mitbringen, damit Sie die Höhenwege genießen können. Für den Großteil der Wanderungen gibt es eine tägliche Wahlmöglichkeit zwischen einer kürzeren und einer längeren Route.

Die längeren Etappen, wie z.B. der 4. Tag, können mit einer Busfahrt verkürzt werden

Teilnehmerzahl: min. 2 Personen

alpenlandtouristik - wandern ohne gepaeck

Sie können hier direkt und verbindlich zur Buchung gelangen:

Buchen