Der Lechweg  2024
von der Quelle bei Lech nach Füssen
Wandern ohne Gepäck (12 Tage)
Film: Der Lechweg
 

 
  "Königlich wandern ohne Gepäck" auf dem Lechweg von Lech am Arlberg nach Füssen.
Rund 125 km Wandervergnügen erwarten Sie auf dem ersten Fernwanderweg mit Europazertifikat.
Auf gemütlichen Strecken am Lech und moderaten Panoramawegen an den Talhängen geht es in 10 Etappen von der Quelle durch eine der letzten Wildflusslandschaften Europas bis zum Lechfall bei Füssen. Im Angesicht der hohen Berge werden tiefe Schluchten, prächtige Wasserfälle und schmucke Dörfer entdeckt.
Gastliche Häuser mit regionaler Küche und kulturelle Angebote laden zum Verweilen und Genießen ein.Hier die Daten: Länge:  123,7 km, Höhenmeter: ↑ 4.320 m, ↓ 5.390 m, mehr Information hier

Buchungsanfragen können nur mit der Anmeldung bearbeitet werden.
Wir verlangen keine Anzahlung. Der Reisepreis ist 14 Tage vor Anreise zu zahlen.
 
 
     
     
Termine frei wählbar
Anreise vom 25.06.2023 bis 25.09.2023 Saisonende  

Hinweis:
Nicht immer können wir die Zimmer in den vorgesehenen Orten erhalten.
In diesem Fall würden Sie  zwei Nächte in einem Ort übernachten; der kostenlose Wanderbus bringt Sie sicher zu Ihrem Quartier hin und zurück.
Vor der Reisebestätigung teilen wir Ihnen diese Ausnahme mit.
Grundsätzlich gilt: Je früher Sie sich anmelden, umso besser klappt die Reservierung.

Wir bieten Ihnen als "Kleinstunternehmen" nahezu die gleichen Häuser wie z.B. Eurohike, Kleins-Wanderreisen u.a. an, allerdings zu einem günstigeren Preis.

Leistungen:
 
11 Übernachtungen in 3* und 4* Sternehäuser, Pensionen, Zimmer mit Dusche/Bad und WC
Frühstück bzw. Frühstücksbuffet
Ortstaxe
Halbpension
Lechleiten *)
Gepäcktransport zum Tagesziel, ein Gepäckstück pro Person, maximal 20 kg, weitere Gepäckstücke auf Anfrage  
1 Wanderbuch "Lechweg" pro Zimmer
 Lechweg-Pin
Lech-Card für Lech
Bus zum Formarinsee
Rufikopf-Seilbahn in Lech
Bergbahn Lech-Oberlech
Petersbodenbahn in Warth
Steffisalp-Express in Warth


Reisepreis pro Person:

Doppelzimmer 1.140,00 €
Einzelzimmerzuschlag  300,00 €

Komfort-Variante, Alpenrose Elbigenalp
1.112,00 € Doppelzimmer, 318,00 € EZ-Zuschlag


Zusatznacht Lech

 Doppelzimmer 120,00 €
 
Einzelzimmer 60,00 €
 
Verlängerungsnacht in Füssen:
 
Doppelzimmer 170,00 €
 Einzelzimmer 115,00 €



Transport
eines weiteren  Gepäckstückes 100,00 €


Information Gästekarten

Bahnanreise nach Langen am Arlberg, mit dem Bus nach Lech

Anreise-Skizze Lechweg

Bus Lech - Reutte -Füssen - Reutte - Lech


Fahrzeit mit dem Bus von Füssen nach Reute und Lech ca. 2 1/2 - 3 Stunden, pro Person 15,00 €.


Transfer Füssen - Lech,
bis 4 Personen 156,00 €,
ab 5 Personen Pauschal 200,00 €
office@stm-service.at
+43 5634 533 28
http://www.stm-service.at


Anreise - Parken - Wanderbus - Transfers

Fahrplanauskunft:
oder rund um die Uhr telefonisch unter +43 512 390390.

Die Fahrpläne von Füssen nach Reutte mit der Linie 74 und der Linie 4258 sind ab Mai erhältlich.

Fahrzeit mit dem Bus von Füssen nach Reute und Lech ca. 2 1/2 - 3 Stunden, pro Person ca. 17,00 €.

Für Hunde gilt in allen öffentlichen Verkehrsmitteln Maulkorb- und Leinenpflicht.


Fotos und Text:
Christl Blankenstein.


Impressionen Manfred Gatz
Impressionen Karl Schumacher
Lechweg, Joachim Dempe

 

Tourenverlauf
1. Tag:
Individuelle Anreise nach Lech am Arlberg, Übernachtung
Hotelbeispiel Lärchenhof

2. Tag: Formarinsee (Lechursprung), 14 km, 5 Stunden
Mit dem Linienbus zum Formarinsee und Beginn der Wanderung, auch umgekehrt möglich und schöner. 
Ein Rundwanderweg führt um den Formarinsee (Steinernes Meer, Gehrengrat). Von hier geht es auf dem sehr gut markierten Lechweg
zur Tännlägeralpe und zur "Unteren Älpele".
Auf "Kristallklaren Pfaden" weiter nach Zug. Sehenswert ist hier der Wasserfall. Von Zug nach Omesberg, Tannberg und in den Ort Lech, Übernachtung
Hotelbeispiel Lärchenhof

3. Tag:
Lech - Lechleiten, 14 km, 5 Stunden
Der Wanderweg führt von Lech nach Oberstubenbach, zur Bodenalpe und  nach Teschenberg. Der Weg führt nun im Bogen nach Bildegg und in den Ort
Warth im Vorarlberg hinein.
Über Arud und Gehren kommt man nach Lechleiten in Tirol, Übernachtung  
Hotelbeispiel Berggasthaus Alpenrose 

4. Tag:
Lechleiten-
Holzgau, 16 km, 5 Stunden
Von Lechleiten wandert man oberhalb des Lechs in den Großhansenwald und von nahezu 1550 m Höhe auf 1200 m Höhe.
Nun geht es am Lech entlang nach Prenten und durch den Seebleswald nach Steeg, Einkehrmöglichkeiten. Über Hägerau und auf dem Steeger Kneippweg kommt man nach Dürnau und Holzgau, Übernachtung
Hotelbeispiel Gasthof Neue Post

5. Tag:
Holzgau – Elbigenalp, 14 km
Holzgau - Bach, 11 km

Zunächst führt der Weg zum Simmswasserfall (kleiner Abstecher vom Lechweg), an den Ortsrand von Schönau und in den Benglerwald (Jausenstation Hexenkessel).
Auf der Modertalrunde geht es nach Elbigenalp, Übernachtung
Hotelbeispiel Alpenrose****S

6. Tag:
Elbigenalp – Elmen, 14 km
Bach - Elmen, 17 km

Von Elbigenalp nach Köglen,  Grießau und Häselgehr, zum  Wassererlebnisweg  "Doserwasserfall" nach Elmen, Übernachtung
Hotelbeispiel Gasthof Kaiserkrone

 7. Tag:
Von Elmen nach Stanzach, 9 km, 3 Stunden
Der Lechweg führt nun von  Elmen  durch den Brandeshaberwald nach Klimm, zur Kapelle Martinau, nach Vorderhornbach und Stanzach, Übernachtung.
Hotelbeispiel Föhrenhof***S (mit Zusatznacht 78,00 € EZ, 124,00 € DZ eher buchbar)

8. Tag:
Von Stanzach nach Weißenbach, 12,5 km, 4 Stunden
Von Stanzach geht es in Höhe des Flußbettes nach Forchach, zur Johannesbrücke und nach Weißenbach, Übernachtung
Hotelbeispiel Goldenes Lamm

9. Tag:
Von Weißenbach nach Höfen, 9 km, 4,5 Stunden
Von Weißenbach nach Rieden, zur Ehrenbergschleife und nach Höfen. Das nächste Ziel ist Platten. Über
Holz kommt man nach Winkl und Höfen, Übernachtung.
Hotelbeispiel Lilie

10. Tag:
Von Höfen nach Pflach, 9 km, 3 Stunden
Auf einem Teilstück der Frauenseerunde gelangt man zum Frauensee und nach Hinterbichl.
Nun ist man am Ortsrand von Reutte angelangt. Der Weg führt weiter zum Hüttenbichl und nach Pflach, Übernachtung 
Hotelbeispiel Zum Schwanen

11. Tag:
Von Pflach nach Füssen, 15 km, 5 Stunden
Von Pflach führt der Weg  zum Kniepass, zur Sternschanze und zum Alpseekessel. Man gelangt zum Marienmonument am Alpsee und wandert auf dem Alpseerundweg und dem Alpenrosenweg (König-Ludwig-Weg) zum Kalvarienberg. Letzter Höhepunkt ist der Lechfall südlich der Grenzstadt Füssen. Nun geht es am Hohen Schloß vorbei in die Fußgängerzone in Füssen, Übernachtung

12. Tag:
Individuelle Abreise ab Füssen oder
Verlängerungstag (empfehlenswert ist z.B. der Besuch der Königsschlösser oder des Museums der bayerischen Könige am Alpsee).
Hotelbeispiel Sonne**** (keine Anreise Freitag oder Samstag, Ausnahme mit Zusatznacht)
 

* * * * *


Es geht nicht nur abwärts!

Hier die einzelnen Etappen:
(www.lechweg.com)

km

Ort

rauf (m)

runter (m)

 

Lech

   

14,4

Formarinsee

985

518

10/6

Warth, Lechleiten

441

354

11,4

Steeg

121

543

5,3

Holzgau

40

45

10,0

Bach

423

463

3,3

Elbigenalp

2

28

6,5

Häselgehr

7

36

4,8

Elmen

164

129

4,8

Vorderhornbach

195

291

2,6

Stanzach

3

33

5,4

Forchach

6

31

6,9

Weißenbach

20

70

8,7

Höfen

173

119

10,1

Pflach

275

380

15,3

Füssen

494

532

Das könnte Sie auch interessieren:

 Der Lechweg bei:
 
Kleins Wanderreisen 2024
    8 ÜF, 1.009,00 pro Person im DZ, EZ 1.149,00
  10 ÜF, 1.219,00 pro Person im DZ, EZ 1.399,00

  Abenteuerwege

  8 ÜF, ab 1.075,00 pro Person im DZ

 10 ÜF, von 1.360,00 bis 1.420,00 pro Person im DZ
 
 
  Eurohike 2024

  7 ÜF, 879,00 pro Person im DZ, EZ 1.098,00
 
 15.06. - 30.06., 26.08. - 27.09.2024
 
 
7 ÜF, 999,00 pro Person im DZ, EZ 1.218,00
 
 01.07. - 25.08.2024

 
  9 ÜF, 1.139,00 pro Person im DZ, EZ 1.428,00
 
 15.06. - 30.06., 26.08. - 27.09.2024
 
  9 ÜF, 1.249,00 pro Person im DZ, EZ 1.538,00 

  
01.07. - 25.08.2024


 

Gästestimmen

Oktober 2024

Sehr geehrter Herr Jeschke,
nun ist unserer Sommerurlaub auf dem Lechweg schon ein paar Monate her, - wir zehren immer noch von unseren schönen Erinnerungen - und ich möchte mich nochmal ganz herzlich bei Ihnen für die gute Organisation und die damit verbundene entspannte Urlaubszeit, die wir im schönen Vorarlberg verbringen konnten, bedanken! Wir hatten tatsächlich sehr viel Glück mit dem Wetter. Es war nie einseitig lange zu heiß oder zu naß, wir hatten von allem etwas – knalle Sonne, bedeckte Tage, Gewitter und Wolkenbruch - und vor allem eine wunderschöne Landschaft. In allen Unterkünften konnten wir uns wohl fühlen, so unterschiedlich sie waren, wir fühlten uns überall gut untergebracht. Und den zuverlässigen Gepäckservice haben wir sehr genossen.
Gerne empfehlen wir den Lechweg und Ihr Touristikunternehmen im Freundeskreis weiter.
Mit freundlichen Grüßen
Frank Scholz


August 2022

Sehr geehrter Herr Jetschke,
wir sind nun von unserer Wanderung wieder zurück.
Die Tour war wirklich wunderschön. Vielen Dank für die tolle Organisation. Es hat alles perfekt funktioniert.
Die lange Tour die sich bei uns ergeben hätte, haben  wir gelöst
Wir haben Sie bereits weiterempfohlen. Wenn wir mal wieder so eine Reise planen, kommen wir auf jeden Fall auf Sie zurück.
Anbei noch ein paar Eindrücke der Wanderung.
Viele Grüße
Familie Schmelzle

 

Hallo Herr Jetschke,  
nachdem wir von der "Lechwanderung" sehr zufrieden zurück sind, ein großes Dankeschön für Organisation/Ablauf der Reise. Wir waren sehr zufrieden, alles war super. Wir werden sie gern weiterempfehlen und uns sicher auch noch Ihre vielen anderen Reiseangebote anschauen.   

Alles Gute für Sie und viele Grüße
Manja Herold


Juli 2022

Ein herzliches Grüß Gott Herr Jeschke!
Mein Mann und ich sind  letzte Woche den Lechwanderweg gewandert und hier kommt aus vollem Herzen ein großes "Dankeschön" für Ihre Organisation und vor allem die tolle Auswahl der Unterkünfte. Wir haben uns ausnahmslos sehr wohl gefühlt und wurden überall sehr warm und herzlich aufgenommen.
Dies war ganz bestimmt nicht unsere letzte Wanderung mit Ihnen.
Für Sie und Ihre Lieben von Herzen alles Gute!
Mit sonnigen Grüßen
Claudia Steiner


August 2021

Sehr geehrter Herr Jetschke,
ich möchte Ihnen im im Namen von Frau Polak sowie in meinem Namen auf diesem Wege recht herzlich danken für die Organisation unserer Reise, die Sie doch recht kurzfristig übernommen haben! Es hat alles wunderbar geklappt, das Gepäck war immer picobello vor Ort, die Unterkünfte waren zumindestens sehr adäquat bis sehr angenehm, die Frühstücksarrangements durchaus zufriedenstellend bis wirklich ein großer Genuss, und beim Wetter scheinen Sie sich ja auch große Mühe gegeben zu haben!

 

September 2020

Sehr geehrte Frau und sehr geehrter Herr Jetschke,
gerne möchten wir Ihnen Rückmeldung über unseren sehr gelungenen Urlaub
machen. Wir haben vom 11.9.- 23.9. den Lechwanderweg erfolgreich "absolviert"
und möchten Ihnen für die wunderbare Planung danken.
Die Pensionen und Gasthäuser waren sehr gut ausgewählt, überall wurden wir
sehr freundlich, oft sehr persönlich in Empfang genommen, die Zimmer waren
allesamt super, manche mit tollen, neu renovierten Bädern, die Verpflegung erst-
klassig. Oft wären wir gern länger als eine Nacht geblieben.
Trotz Corona-Sicherheits-Maßnahmen haben wir uns überall sicher und komfortabel
aufgehoben gefühlt.
Ihre detailierten Pläne, Buspläne und  der Wanderführer waren sehr hilfreich.
Wir hatten 11 Tage strahlenden Sonnenschein und eine unglaubliche Fernsicht in
den Bergen, und  wir sind beseelt, gut erholt und voller toller Eindrücke nach Hause
zurückgekehrt.
Regenschirm, warme Jacken und Pullover (für schlechtes Wetter) haben wir (zum
Glück) umsonst mitgenommen.
Vielen Dank und bestimmt war das nicht unsere letzte Wanderung und sehr gerne
nehmen wir Ihre Hilfe dann wieder in Anspruch! Bleiben Sie gesund und herzliche
Grüße

September 2020 

Sehr geehrtes Alpenlandtouristik Team, obwohl uns der Alltag schnell wieder eingeholt hat, möchten wir es nicht versäumen, Ihnen eine kurze Rückmeldung zukommen zu lassen. 
Wir danken für die perfekte Organisation. Wir hatten bis auf 1 1/2 Stunden Gewitter Regen auf dem Weg zum Formarinsee tolles Wanderwetter in herrlicher Landschaft und gut beschilderten Weg. Auch die Unterkünfte waren sehr gut und gepflegt. 
Insgesamt eine gelungene reizvolle Tour!
Ein herzliches Dankeschön und Grüße


August 2020
Liebe Familie Jetschke mit Team,
den Lechweg haben wir(  2 Schwestern ) mit vielen tollen Eindrücken hinter uns, deshalb möchten wir uns für die sehr gute Organisation recht herzlich bedanken.
Die Häuser, die Sie für uns ausgesucht haben, waren vorzüglich. Wir sind begeistert.
Auch, dass wir jeden Tag ( außer Hotel Alpenrose) eine Activ Card zum kostenlosen Bus fahren bekamen,
fanden wir sehr schön. Die Karte ist wirklich eine tolle Sache. Wir konnten sogar mit ihr kostenlos nach Reutte fahren.
Wir haben gedacht, gute Kritik ist doch auch etwas!
Also nochmals vielen Dank
Ihre
Margrit Wachter und
Marianne Landig



2016
Sehr geehrte Familie Jetschke,

wir haben unsere Wanderung "Lechweg" gestern beendet.
Es liegt uns sehr viel daran, Ihnen mitzuteilen, dass wir mit dem von Ihnen organisierten Reiseverlauf
- insbesondere mit den komfortablen Unterbringungen und deren freundliche Aufnahme und den durchdachten und umfassenden Unterlagen -
hochzufrieden waren.
Die Reise hat uns allen sehr gut gefallen und wir bedanken uns recht herzlich dafür.
Wahrscheinlich werden wir uns für eines Ihrer Angebote wieder bei Ihnen melden.
Mit freundlichen Grüßen
Margit, Bernd, Klaus und Helmut

PS: Obwohl wir einen Regentag mit Wanderpause eingelegt haben, hatten wir 2.069 m Aufstieg und 3.122 m Abstieg. (Gemessen von meinem iPad)
                   * * *

Im Juli sind wir den Lechweg gewandert und waren total begeistert!
Der Weg ist ja wirklich abwechslungsreich, gut
ausgeschildert, mit vielen Bänken und Rastplätzen.
Die Organisation hat gut geklappt, d.h. die Koffer waren immer rechtzeitig im Hotel - manchmal sogar im Zimmer.
Auch die Hotels waren immer gut vom Wanderweg aus zu erreichen.
....und für das Wetter können sie ja nichts. Selbst der Regen hat uns nicht die gute Laune verdorben. Wir haben
jedenfalls schon kräftig Werbung für ihre Tour gemacht.

Mit freundlichen Grüßen aus Bonn
Birgit A. und Uwe K.

2015
Das schrieb uns eine Wanderin:
Liebe Frau Jetschke, lieber Herr Jetschke,
Es ist mir ein Anliegen, mich noch einmal bei Ihnen zu bedanken, dass Sie mir so kurzfristig einen so gut organisierten, wunderbaren Urlaub ermöglicht haben.
Es war einer der schönsten Urlaube meines Lebens. Und hier geht ganz klar ein großes Dankeschön an Sie beide.
Ich werde Sie jederzeit weiterempfehlen!

Alles hat gut geklappt, ich bin jeden Tag „meinen Weg gegangen“, und hatte nebenher, z.B. durch die LechAktivCard, oft noch die Gelegenheit, in die Höhe zu fahren und weitere schöne Blicke zu genießen.
Leider hat mich das Wetter in der zweiten Woche doch ein bisschen im Stich gelassen; und ganz ehrlich, ein bisschen grantig war ich da schon ;-), denn wir haben ja einen Traumsommer, und ausgerechnet in den Bergen war es dann kalt, regnerisch und unwirtlich. Am letzten Tag hat es dann stundenlang gegossen, so dass ich beim Weg zum Formarinsee die Landschaft nur noch aus der Nähe erahnen konnte….
Wie versprochen melde ich mich auch noch mit etwas ausführlicherem Feedback zum Weg, aber das wird noch ein bisschen dauern.
Einstweilen herzliche Grüße und Ihnen einen schönen Sommer!
Ute G. aus München

 


 

Impressionen:
Christel Blankenstein
Manfred Gatz
Karl Schumacher


















Fotogalerie:

Lechweg, Joachim Dempe
Lechweg, Herr Gatz
Lechweg, Karl Schumacher
Lechweg, Dr. Simon


Anreise mit der Bahn nach Lech am Arlberg:

Stadt Std. Min.
Berlin 9 51
Dortmund 7 48
Hamburg 9 48
Köln 6 30
München 3 35
Stuttgart 5 17

Hinweis:
Bahnstation ist Langen am Arlberg, von dort braucht der Linienbus 91
22 Minuten nach Lech

Rückreise ab Füssen:

Stadt Std. Min.
Berlin 6 46
Dortmund 7 15
Hamburg 7 48
Köln 5 59
München 2 00
Stuttgart 3 41