Altmühltal-
Panoramaweg
2021

Wandern ohne Gepäck (10 Tage)

 
  Wandern ohne Gepäck auf dem Altmühltal- Panoramaweg:
Zwischen Pappenheim und Kelheim erschließt sich für den Wanderer ein besonders reizvoller Abschnitt des Altmühltales.
Der Altmühltal- Panoramaweg begleitet die idyllische Altmühl hier und führt durch eine Mischung von Waldabschnitten, Auenlandschaft und Trockenheide.
Der Wanderer lernt abwechslungsreiche Orte mit kulturellem Hintergrund kennen.
Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt; der Wanderer benötigt keine Lunch-Pakete.

 
Anreise täglich
Mai - 10.10.2021


Leistungen:

 
8 Übernachtungen mit Frühstücksbuffet
Mittelklassehotels und Gasthöfe, Zimmer mit DU/WC oder Bad (teils TV, Telefon)
Gepäcktransfer zum Tagesziel
Schifffahrt Weltenburg – Kelheim
Ausführliche Reiseunterlagen 1x pro Zimmer (DE, EN)
GPS-Daten verfügbar
Service-Hotline






Reisepreis pro Person:

Doppelzimmer 629,00 €
Einzelzimmerzuschlag 219,00 €
03.04. - 16.05.2021
13.09. - 10.10.2021

Reisepreis pro Person:

Doppelzimmer 669,00 €
Einzelzimmerzuschlag 219,00 €
17.05. - 20.06.2021
30.08. - 12.09.2021

Reisepreis pro Person:

Doppelzimmer 729,00 €
Einzelzimmerzuschlag 219,00 €
21.06. - 29.08.2021


Rückfahrt:
Kelheim- Pappenheim
1 - 3 Personen 150,00 €
4 - 7 Personen 210,00 €

Fotonachweis:
Informationszentrum Naturpark Altmühltal,
Alpenlandtouristik

Bertold Jetschke


 

1. Tag: Anreise Treuchtlingen
Das idyllische Altmühlstädtchen Treuchtlingen liegt zentral im Naturpark Altmühltal, dem zweitgrößten Naturpark Deutschlands. Nutzen Sie den Anreisetag für ein entspanntes Bad in der bekannten Altmühltherme.
Hotelbeispiel:
Stadthof

2. Tag: Treuchtlingen - Pappenheim/Umgebung
Mit Blick auf die Altmühl, die sich in vielen Windungen durch das Tal schlängelt, geht es über die Teufelskanzel in Richtung mittelalterliches Pappenheim. Über den Aussichtspunkt Hollerstein steigen Sie wieder hinab zur Altmühl und wandern gemütlich entlang des Flusslaufs in Ihren Zielort, wo Sie die imposante Burg, Sitz der ehemaligen Reichserbmarschälle, empfängt.
Hotelbeispiel:
Sonne
ca. 4 Stunden, 14 km, 280 m rauf, 290 m runter

3. Tag: Pappenheim - Dollnstein

Über einen aussichtsreichen Höhenweg wandern Sie nach Solnhofen, dem Abbauort des berühmten Solnhofer Plattenkalkes und Fundort von über 140 Millionen Jahre alten Fossilien. Bald darauf erwartet Sie ein traumhaftes und sehr beliebtes Fotomotiv: das Naturdenkmal „Zwölf Apostel“, schroffe Kalksteinfelsen eingebettet in Wacholderheiden. Ihre Wanderung führt Sie nach Dollnstein ins Urdonautal.
Hotelbeispiel:
Kirchenschmied
ca. 5 Stunden, 25 km, 650 m rauf, 650 m runter

4. Tag: Dollnstein - Eichstätt
Sie passieren das Geodenkmal „Burgsteinfelsen“ und wandern durch Wald- und Wacholderheiden und in späterer Folge auf einem aussichtsreichen Höhenweg bis Eichstätt. Überragt von der Willibaldsburg ist die Bischofsstadt ein barockes Gesamtkunstwerk mit repräsentativen Bauten sowie verträumten Gassen.
ca, 5Stunden, 15 km, 360 m rauf, 340 m runter

5. Tag: Eichstätt - Kipfenberg
Vorbei am markanten Osterberg und dem röm. Kastell Vetoniana wandern Sie zur Buchenhüller Mammuthöhle. Über wunderschöne Höhenwege oberhalb der Altmühl, mit fantastischen Blicken auf Tal und Felswände genießen Sie die schönsten Seiten des Panoramaweges. Sie durchwandern die Gungoldinger Wacholderheide, ein einzigartiges Naturschutzgebiet, bevor es über die Arnsberger Leite und dem Limes-Wachturm nach Kipfenberg geht.
Hotelbeispiel:
Zur Post
ca. 6 Stunden, 26 km, 720 m rauf, 740  runter

6. Tag: Kipfenberg - Beilngries
Diese Wanderetappe startet mit tollen Aus- und Einblicken in das schöne Anlautertal. Kinding empfängt Sie mit einer mächtigen Wehrkirche und gemütlichen Gasthäusern. Kurz darauf hält der Panoramaweg erneut was sein Name verspricht: grandiose Ausblicke ins Altmühltal und auf bizarre Felsformationen. Später erwartet Sie ein weiterer Aussichtspunkt: Main-Donau-Kanal, Arzberg, Beilngries, Altmühl und Sulz. Steil bergab geht es nach Beilngries.
Hotelbeispiel:
Krone
ca. 6 Stunden, 24 km, 540 m rauf, 550 m runter

7. Tag: Beilngries - Riedenburg
Über das Hochplateau des Arzbergs in die "Siebentälerstadt" Dietfurt, in der Wasser in Form von Main-Donau-Kanal, Flüssen und Quellen eine große Rolle spielt. Mit Blick auf Schloss Eggersberg, vorbei an Felsformationen und entlang des Altmühltal-Uferweges in den hübschen Ort Gundlfing. Vom Teufelsfelsen wandern Sie auf einem schönen Höhenweg in die beschauliche Burgenstadt Riedenburg.
Hotelbeispiel:
Zur Post
ca. 7,5 Stunden (ca. 3,5 Std. bei Busfahrt)
35 km, 680 m rauf, 700 m runter

8. Tag:
Riedenburg - Kelheim
Knorrige Bäume und Felstürme säumen Ihren teils steilen Weg hinauf zur Burg Prunn. Vorbei an der blau glitzernden Karstquelle „Blautopf“ geht es weiter dem Main-Donau Kanal entlang. Wieder zurück im Tal wandern Sie entlang der Jurafelsen zum "Keltenwall", der Sie direkt zur Donau führt - der Blick hinab auf den mächtigen Donaudurchbruch ist überwältigend. Anschließend folgt der imposante Abschluss Ihrer Wanderung: die Schifffahrt durch den Donaudurchbruch nach Kelheim.
Hotelbeispiel:
Dormero
ca. 5,5 Stunden, 19 km, 470 m rauf, 470 m runter

9. Tag:
Abreise
 

So beurteilen unsere Gäste die Tour:
2017


Sehr geehrte Familie Jetschke, 
wir, Frau Drobek und ich,  möchten uns bei Ihnen noch einmal ganz besonders für die Organisation der wunderschönenTour durchs Altmühltal bedanken. Es war alles wie immer hervorragend organisiert. Ganz hervorragend waren die Unterkünfte. Sowohl die Zimmer als auch die Küche waren perfekt. Man kann diese Gasthäuser nur weiter empfehlen. Wir werden im nächsten Jahr auf jeden Fall wieder eine Ihrer Touren buchen. Vielleicht haben Sie eine Empfehlung für uns. 
Vielen Dank nochmals liebe Grüße 
Angelika Müller 

 

 

Impressionen: