Müritz Nationalpark 2015
Wandern ohne Gepäck, 8 Tage
Waren - Boek - Waren
 
"Wandern ohne Gepäck" im Müritzer Nationalpark:
Wer die Ruhe sucht und die Zwiesprache mit der unberührten Natur liebt, wird diese Wanderung durch den Nationalpark genießen. Erleben Sie den "langen Weg" vom Wirtschaftswald zum Urwald. Wälder, Seen, Moore und kleine Siedlungen begegnen Ihnen während der Tour. Das UNESCO-Weltnaturerbe, der Serrahner Buchenwald, ist das Ziel der Wanderung.

Der besondere Tipp:
Von Ende August bis  Oktober eine Fahrt mit dem Motorschiff auf dem Müritzsee zu den Schlafplätzen der Kraniche, siehe auch  Kranichticket.

Im nahen Dörfchen Ankershagen wuchs der  Trojaentdecker  Schliemann auf,
Schliemann-Museum
Übernachtung in
Waren/ Umgebung.
Waren liegt im
Müritz-Nationalpark
1. Tag: Anreise
in eigener Regie nach Anreise nach Waren/Müritz.
2. Tag:
Waren - Schwarzenhof
Länge: ca. 18 km
3. Tag:
Schwarzenhof - Boek
Länge: ca. 16 km
4. Tag:
Boek - Neustrelitz
Länge: ca. 22 km
5. Tag:
Neustrelitz - Carpin - Neustrelitz
Länge: ca. 16 km
6. Tag:
Neustrelitz - Kratzeburg - Federow
Länge: ca. 22 km

7. Tag:
Federow - Waren
Länge: ca. 9 km

8. Tag:
Abreise Waren

Leistungen:
 
7 Übernachtungen inklusive Frühstück
Transfer Boek-Mirow
(5. Tag)
Eintritt Müritzeum in Warem
Gepäcktransport von Hotel zu Hotel
persönliche Toureninformation vor Ort
1 x je Zimmer umfangreiche Reiseunterlagen mit Kartenmaterial
/Routenbeschreibung zur Tour

Anreise täglich vom 01.04. - 31.10.2015

Preis:

pro Person im DZ 499,00 €
Einzelzimmerzuschlag 150,00 €
Saisonaufschlag 50,00 €
22.05. - 31.08.2015
Mindestteilnehmerzahl
2 Personen

Info:
Wanderkompass




Kronleuchter in der Orangerie (Cafe) Schloßpark in Neustrelitz



Fotos:
Nationalpark Müritz,
Karl Schumacher,
Bertold Jetschke

1. Tag:
Anreise in eigener Regie. Cafes, Restaurants und Bistros am Yachthafen und am Neuen Markt laden zum Verweilen ein.


Waren/Müritz ist einer der interessantesten Orte, stark vom Tourismus geprägt.
Eine herrliche Fußgängerzone, ein pulsierender Hafen und mehr als ein gepflegtes Restaurant oder schöne Kneipe.
Wir waren im
Restaurant U-Nautic und bewunderten das schöne Meerwasser- Aquarium.


Übernachtung in
Waren/ Umgebung.
Waren liegt im
Müritz-Nationalpark
Im nahen Dörfchen Ankershagen wuchs der  Trojaentdecker  Schliemann auf, Schliemann-Museum

2. Tag:

Sie wandern zuerst direkt am Müritzufer und gelangen dann zu den Nationalparkseen am Ostufer.
Aussichtspunkte ermöglichen Ihnen ein ungestörtes Beobachten der Wasservögel, Übernachtung in Schwarzenhof.

3. Tag:
Auf der Wanderung passieren Sie die Siedlung Speck. Ein Moorsteg führt Sie zum Priesterbäcker See. Viele Stufen müssen Sie erklimmen, um endlich hoch droben auf der Aussichtsplattform des Käflingsberges zu stehen.

Foto: Nationalparkamt Müritz

Übernachtung in Boek.

4. Tag:
Vorbei an den Teichen der Müritzfischer geht es in den südlichen Teil des Nationalparks.
Mehrmals überqueren Sie die Havel. Sie ist in Verbindung mit den vielen Seen ein Pardies für Kanuten und Wasservögel.
Hier hält sich auch gerne Meister Adebar auf.

 
Sie wandern weiter nach Wesenberg. Von dieser kleinen Ortschaft fährt Sie ein Taxi nach Neustrelitz, Übernachtung.









 


 
5. Tag:
Sie fahren in eigner Regie mit dem Bus nach Carpin (18 Minuten). 
Nach kurzer Wanderung sind Sie im UNESCO-Weltkulturerbe, den Buchenwäldern von Serrahn.
Ein Naturerlebnispfad informiert Sie über den langen Weg vom Wirtschaftswald zum Urwald.
Übernachtung in Neustrelitz.


Neustrelitz wurde
1733 als Residenzstadt der Herzöge von Mecklenburg-Strelitz gegründet, viele bauten und Skulpturen zwischen Barock und Moderne gilt es zu entdecken.

 
Diese exotische Pflanze wurde übrigens nach der mecklenburgischen Kleinstadt Neustrelitz benannt: Joseph Banks, der englische Naturforscher und Direktor der Königlichen Gärten in Kew , benannte die exotische Schönheit 1773 nach der Heimat der von ihm verehrten Queen Charlotte, die aus dem herzoglichen Haus Mecklenburg-Strelitz stammte. Durch Heirat mit dem jungen englischen König Georg III war sie seit 1761 englische Königin.
www.blumenlexikon.de


6. Tag:
Mit der Bahn (im Reisepreis enthalten) erreichen Sie Kratzeburg.
Beim Überqueren der hügeligen Endmoräne haben Sie die nördliche Grenze des Müritz-Nationalparks erreicht.


Von hier genießen Sie den weiten Blick über das offene Land.
Übernachtung in Federow.

7. Tag:

Nach dem Frühstück wandern Sie Richtung Feisnecksee. Nach der Umrundung des Gewässers erreichen Sie wieder Ihren Ausgangspunkt in Waren, dem Abschluß Ihrer Müritz-Nationalpark Wanderung. 
Übernachtung in Waren.


8. Tag:
Individuelle Abreise


Fahrzeiten mit der Bahn nach Waren (schnellste Verbindung)
Berlin 1 Std. 41 Min.
Dortmund 5 Std. 38 Min.
Hamburg 3 Std. 34 Min.
Köln 6 Std. 38 Min.
München 8 Std. 06 Min.
Stuttgart 7 Std. 35 Min.

Fahrzeiten mit der Bahn ab Waren (schnellste Verbindung)

Berlin 1 Std. 37 Min.
Dortmund 5 Std. 42 Min.
Hamburg 4 Std. 01 Min.
Köln 6 Std. 42 Min.
München 7 Std. 43 Min.
Stuttgart 7 Std. 41 Min.

 
  Unsere Internetseiten zum
Thema Radeln
  Unsere Internetseiten zum
Thema Wandern
Anmeldeformular, bitte
ausdrucken und absenden
Wander-Angebote
  Reisebedingungen Wander-Ideen
Kontakt Elbtalpanoramaweg
Touristik-Institut Landsberg König-Ludwig-Weg
Auto und Urlaub Maximiliansweg
Königlich-bayerische Radl-Post Rhein-Burgen-Wanderweg
Radfahren ohne Gepäck Wanderreisen Deutschland
  Alpenlandtouristik
Postfach 10 13 13
86899 Landsberg
Telefon 08191/30 86 20,
FAX: 4913