Spreetour 2017
Spreequelle bis Berlin-Köpenick
Radfahren ohne Gepäck (9 bzw. 10 - Tage)

 
  Radfahren ohne Gepäck auf dem Spree- Radweg:
Auf dem Spreeradweg folgen Sie dem Flusslauf der Spree von der lieblichen Oberlausitz bis vor die Tore Berlins. Diese Tour umfasst die malerische Landschaft entlang der jungen Spree, den idyllischen Spreewald mit seinen unzähligen Flussläufen und weitläufige Kiefern- und Auenwälder, die sich mit stillen Seen abwechseln. Berlin bildet den kulturell interesanten Abschluss Ihrer Reise. Vielleicht bleibt noch ein wenig Zeit für einen Stadtbummel oder die Besichtigung eines der zahlreichen Museen.
 
Programm:
1. Tag:
Anreise nach Eibau
2. Tag:
Eibau - Bautzen (ca. 48 km)
3. Tag:
Bautzen - Uhyst (ca. 34 km
4. Tag:
Uhyst - Spremberg (ca. 36 km)
5. Tag:

Spremberg - Cottbus (ca. 28 km)
6. Tag:
Cottbus - Burg (ca. 42 km)
7. Tag:
Burg - Krausnick (ca. 40 km)
8. Tag:
Krausnick - Beeskow (ca. 55 km)
9. Tag:
Beeskow - Fürstenwalde (ca. 36 km)
10. Tag:
Fürstenwalde - Berlin-Köpenick (ca. 55 km)
11. Tag:
Abreise

Leistungen:
 
10 Übernachtungen in Hotels und Gasthöfen/Pensionen der 3-Sterne-Kategorie mit DU/Bad/WC
10 x reichhaltiges Frühstück
1 Paket ausführliches Karten- und Informationsmaterial pro Zimmer
Gepäcktransport zum Tagesziel
24 h Telefonservice während der Reise

Allgemeine Hinweise: Mindestteilnehmerzahl: 2 Personen
Gesamtstreckenlänge: ca. 370 km
Schwierigkeitsgrad: I (gemütliches Radeln in meist ebenem Gelände) - II (vorwiegend leichtes Radeln mit einzelnen schwierigen Wegverhältnissen)


Preise pro Person:
Doppelzimmer 705,00 €
Einzelzimmer  890,00 €
7 bzw. 21 Gangrad 135,00
E-bike 225,00 €





Tourenverlauf:

1. Tag:
Anreise nach Eibau.
Umgebindehäuser in voller Schönheit präsentieren sich in einem der ältesten Orte der Oberlausitz, in Eibau. Eines der Prunkstücke der Umgebindebaukunst ist das Herrenhaus von 1717 im Faktorenhof. Bekannt wurde die Stadt aber auch durch Ihre Brauerei. Hier finden Sie die Eibau-Schwarzbierbrauerei.
Übernachtung in Eibau


2. Tag:
Heute starten Sie zu Ihrer Radtour nach Bautzen. Sie radeln entlang der jungen Spree vorbei an den charakteristischen Umgebindehäusern durch viele kleine Orte wie zum Beispiel Taubenheim, bekannt für seine 17 Sonnenuhren und Schirgiswalde mit einer reich ausgestatteten Barockkirche, bis nach Bautzen. Die tausend-jährigen Stadt beeindruckt mit der mittelalterlichen Befestigungsanlage, dem spätgotischen Petridom und attraktiven Museum.
Bautzen ist das Zentrum der Oberlausitz. Sehenswert ist die historische Altstadt mit den
vielen Türmen und der ältesten Simultankirche Deutschlands St. Petri.

Übernachtung in Bautzen.

3. Tag:

Am zweiten Tag Ihrer Radtour geht es in Richtung Uhyst. Sie fahren durch die Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft und das UNESCO-Biosphärenreservat vorbei an zahlreichen kleinen Gewässern mit seltenen Tier- und Pflanzenarten.
Übernachtung in Uhyst.


4. Tag:
Über Bärwalde oder vorbei am Kraftwerk Boxdorf kommen Sie nach Sprey.
Die kleine sehenswerte Schrotholzkirche in Sprey 
wurde im Jahr 1780 errichtet und beinhaltet einen holzgeschnitzten Altar aus vorreformatorischer Zeit. Weiter geht es direkt entlang der Spree bis Spremberg, die so genannte „Perle der Lausitz“. Der liebevoll sanierte Altstadtkern mit Schloss und Heimatmuseum sowie eine Parkanlage befindet sich auf der Spreeinsel.
Übernachtung in Spremberg.


5. Tag:
Vorbei an der Talsperre Spremberg fahren Sie nach Cottbus, einer Stadt, die bekannt ist für ihre großen Park- und Gartenanlagen (z.B. Fürst-Pückler-Park Branitz). Die über achthundertjährige Stadt an der Spree gehört zu den grünsten Städten Deutschlands. Die barocken Bürgerhäuser, zahlreichen Kirchen, Museen und der Altmarkt im Zentrum laden Sie zu einer Stadtbesichtigung ein.
Übernachtung in Cottbus.

Im Branitzer Park können Sie das Gesamtkunstwerk des Landschaftsgestalters
Fürst Pückler bewundern.


6. Tag:
Sie verlassen Cottbus und radeln durch die Peitzer Teichlandschaft nach Peitz. Die alte Festungsstadt ist bekannt durch ihre Fischwirtschaft und das historische Hüttenmuseum. Nach ca. 20 Kilometern kommen Sie nach Burg und sind damit schon mittendrin, in der bezaubernden Landschaft des Spreewaldes.
Übernachtung in Burg.


7 . Tag:
Von Burg aus geht es in Richtung Lübben. Lübben liegt zwischen dem Ober- und Unterspreewald und bietet mit seinen drei Fährhäfen ausreichend Gelegenheit zu einer gemütlichen Kahnfahrt auf den zahlreichen Fließen. Vorbei am Schloss Lübben mit einem Museum und an der Paul-Gerhardt-Kirche ist es nicht mehr weit bis in den Nordspreewald. Im Spreewalddorf Schlepzig ist der Besuch der traditionellen Spreewaldbrauerei, welche zu kühlen Bieren und Brausen einlädt und der Besuch des Bauernmuseums sehr empfehlenswert.
Übernachtung in Krausnick oder Schlepzig

8. Tag:
Am siebten Tourentag verlassen Sie den Spreewald. Die einzelnen Flüsse vereinen sich wieder und Sie fahren nördlich entlang des Neuendorfer See und des Schwielochsee nach Beeskow. Auf der Spreeinsel, im Zentrum von Beeskow, befinden sich ein alte slawische Siedlung und die Wasserburg – ein Regionalmuseum und ein Veranstaltungsort mit vielfältigen Veranstaltungen und ständigen Ausstellungen.
Übernachtung in Beeskow.

9. Tag:

Durch Schatten spendende Wälder radeln Sie direkt entlang der Spree bis nach Fürstenwalde.
Die im 13. Jahrhundert planmäßig angelegt Stadt mit dem Doms „St. Marien“ und der liebevoll sanierten Altstadt laden zu einem Bummel ein.
Übernachtung in Fürstenwalde.

10. Tag:
Am letzten Tag Ihrer Tour machen Sie sich auf in die Hauptstadt, nach Berlin. Entlang der Spree und der Trebuser Heide, durch Kiefern- und Auenwäldern, vorbei an zahlreichen kleinen Seen und dem Großen Müggelsee empfängt Sie schon bald der Hauptmann von Köpenick. Noch heute erkennt man, auf der Insel zwischen Spree und Dahme, die mittelalterliche Straßenanlage der Köpenicker Altstadt
Übernachtung in Berlin Köpenick.

11. Tag
Individuelle Abreise, Transferservice nach Eibau auf Anfrage möglich

Impressionen:























Fahrzeiten mit der Bahn nach Eibau (schnellste Verbindung)

 
Berlin 4 Std. 12 Min.
Dortmund 7 Std. 20 Min.
Hamburg 6 Std. 32 Min.
Köln 8 Std. 13 Min.
München 7 Std. 54 Min.
Stuttgart 8 Std. 17 Min.

Fahrzeiten mit der Bahn ab Berlin-Ostbahnhof (schnellste Verbindung)

Dortmund 3 Std. 33 Min.
Hamburg 1 Std. 57 Min.
Köln 4 Std. 33 Min.
München 6 Std. 34 Min.
Stuttgart 6 Std. 17 Min.
Anmeldeformular, bitte
ausdrucken und absenden
Wander-Angebote
  Reisebedingungen Wander-Ideen
Kontakt (E-Mail Aderesse) Wandern ohne Gepäck
Touristik-Institut Landsberg König-Ludwig-Weg
Auto und Urlaub Maximiliansweg
Königlich-bayerische Radl-Post Rhein-Burgen-Wanderweg
Radfahren ohne Gepäck Wanderreisen Deutschland
  Alpenlandtouristik
Postfach 10 13 13
86899 Landsberg
Telefon 08191/30 86 20,
FAX: 4913
   
Startseite