Schwarzwald - Bodensee
Wandern ohne Gepäck (8 Tage) 2018

 

Wandern ohne Gepäck vom Schwarzwald zum Bodensee:
Von Beginn an hat diese abwechslungsreiche Wandertour viele charakteristische Höhepunkte zu bieten. Beginnend beim Titisee, einem der größten Mittelgebirgsseen Deutschlands, über den Hochfirst hinunter in die Wutachschlucht, die in ihrer ganzen Länge durchwandert wird. Die Wutachschlucht gewährt Ihnen einen überwältigenden Blick auf eine wunderschöne Landschaft mit romantischen Tälern und urwüchsigen Wäldern. Vorbei an kleinen Dörfern geht es schließlich nach Singen über die Vulkankegel der Hegauberge. Angekommen in Radolfzell, lassen Sie die Seele baumeln und können am idyllischen Bodensee auf die letzten Wandertage zurückblicken.

Programm:
1. Tag:
Individuelle Anreise nach Titisee

2. Tag:
Titisee - Schattenmühle,
Gehzeit ca. 4,5 Stunden,
ca. 21,7 km, +260 m / -635 m
3. Tag:
Schattenmühle - Blumberg,
Gehzeit: ca. 5 bis 6 Stunden.
Details: ca. 25 km, +475 m / -454 m
4. Tag:
Blumberg - Tengen,
Gehzeit: ca. 5 bis 6 Stunden.

Details: ca. 18,4 km, +415 m / -545 m
5. Tag:
Tengen - Engen
Gehzeit: ca. 5 Stunden.
Details: ca. 17,1 km, +385 m / -355 m
6. Tag:
Engen - Singen/Hohentwiel,
Gehzeit: ca. 5 Stunden.
Details: ca. 22 km, +285 m / -435 m
7. Tag:
Singen - Radolfzell am Bodensee
Gehzeit: ca. 5 Stunden.
Details: ca. 16 bis 25 km, +395 m / -530 m
8. Tag:
Nach dem reichhaltigen Frühstück individuelle Abreise oder Verlängerung

Wegecharakter
Gute Grundkondition erforderlich

Anreise
täglich 28.04. - 21.10.2018

Leistungen:
 
7 Übernachtungen in Zimmern mit DU/Bad und WC; 
Gepäcktransfer zu den jeweiligen Unterkünften
Ausführliche Reiseunterlagen
Bestens ausgearbeitete Routenführung
Service-Hotline

Reisepreis pro Person:
Doppelzimmer 579,00 €
EZ-Zuschlag 115,00  €
28.04. - 04.05.2018
22.09. - 21.10.2018

Reisepreis pro Person:
Doppelzimmer 599,00 €
EZ-Zuschlag 115,00  €
05.05. - 29.06.2018
01.09. - 21.09.2018

Reisepreis pro Person:
Doppelzimmer 639,00 €
EZ-Zuschlag 115,00  €
30.06.. - 31.08.2018

GPS-Daten


Partnertour

Hinweis Stornogebühren:
bis zum 31. Tag 10 %
vom 30. - 21. Tag 20 %
vom 20. bis 12. Tag 30 %
vom 11. bis 03. Tag 70 %
ab dem 3. Tag 90 %
jeweils des Reisepreises

Der Querweg

Der Erlebnisbericht


 

Tourenverlauf:

1. Tag:
Anreise nach Titisee

2. Tag:
Sie starten Ihre Wanderung von der Saiger Höhe oberhalb des Titisees über den Hochfirst. Von hier haben Sie eine wunderschöne Aussicht auf Titisee, Feldberg und die Gipfel der Österreichischen und Schweizer Alpen.


Der Querweg geleitet Sie zum ersten Highlight, zur Wutachschlucht. In diesem Naturpark wartet eine aufregende Urlandschaft mit romantischen Schluchten und rauschenden Wasserfällen. Gehzeit: ca. 5 bis 6 Stunden.

3. Tag:
Sie wandern stets entlang der Wutach nach Achdorf, wo der Fluss zum Rhein hin abgelenkt
 wird. Sie erreichen das heutige Ziel Blumberg durch die „Blumberger Pforte“ - ein ehemaliges Flussbett zwischen zwei Bergen.
Dort angekommen, sollten Sie einen Blick auf die bekannte "Sauschwänzlebahn" werfen, eine Dampflok, die sich durch viele Bögen und enge Schleifen durch die atemberaubende Landschaft schlängelt. Gehzeit: ca. 5 bis 6 Stunden.


4. Tag:
Die heutige Wanderung führt Sie weg vom Querweg. In Randen bietet sich Ihnen eine weitere beeindruckende Sehenswürdigkeit: der Blaue Stein, eine Felsgruppe aus bis zu 10 Meter hohen Basaltsäulen, die bei der Eruption der westlichsten Hegau-Vulkane entstanden sind. Die restlichen Kilometer geht es durch einen charmanten Landstrich bis zum Tagesziel in Tengen. Gehzeit: ca. 5 bis 6 Stunden.

5. Tag:
Von Tengen führt Sie die nächste Etappe an den Vogelschutzgebieten der Hegaualb vorbei über den Duggenhart, einem der höheren bewaldeten Hügel, die der alte Postweg streift. Sie wandern gemütlich durch eine harmonische Waldlandschaft und nach wenigen Stunden gelangen Sie bereits nach Engen. Gehzeit: ca. 5 Stunden.

6. Tag:
Die sieben Hegauberge türmen sich aneinander. Auf dem 846 m hohen Hausberg sind noch Reste der Burgruine Hohenhewen erhalten. Von der Aussichtsplattform bestaunen Sie den Hegau und bei klarer Sicht sogar den Bodensee und die Alpen. Auf freiem Feld wandern Sie über Gipfel, an der Ruine Mägdeberg vorbei bis nach Singen mit seinen zahlreichen Kulturdenkmälern.

7. Tag:
Sie haben nun die Wahl zwischen zwei verschiedenen Strecken nach Radolfzell. Die längere Etappe führt Sie auf dem Querweg  am malerischen Steisslinger See vorbei bis zur Ruine Homberg, von wo Sie eine herrliche Aussicht über den Untersee mit der Insel Reichenau und der Halbinsel Mettnau von Radolfzell.
Die kürzere Etappe verlässt den Querweg und Sie marschieren am Naturschutzgebiet
Ziegeleiweiher vorbei zum Bodensee.

8. Tag: Individuelle Abreise oder Verlängerung


Impressionen:




das Erlebnis, die Sauschwänzlebahn









 
Buchungs-Formular, bitte
ausdrucken und absenden
  Unsere Internetseiten zum Thema Wandern
Reisebedingungen Wander-Angebote
Reiserücktrittversicherung Wander-Ideen
Gebuchte Touren dieses Jahr Wandern ohne Gepäck
Unsere Internetseiten
 
König-Ludwig-Weg
Lech-Erlebnisweg
Auto und Urlaub Maximiliansweg
Königlich-bayerische Radl-Post Rhein-Burgen-Wanderweg
Radfahren ohne Gepäck Wanderreisen Deutschland
  Alpenlandtouristik
Postfach 10 13 13
86899 Landsberg
Telefon 08191/30 86 20,
info@alpenlandtouristik.de
   
Startseite