Schloßparkrunde
Allgäu

Radfahren ohne Gepäck (7 - Tage)    2017

 

Radfahren ohne Gepäck, die Schloßparkrunde:
Entlang der Burgen und Schlösser zu radeln, an den idyllischen Seen, vor der  atemberaubenden Bergkulisse oder den historischen Städten und Bauten eine Pause einzulegen, das ist radeln wie im Traum.
Die "Schlossparkradrunde im Allgäu" führt als Hauptroute durch die gesamte Radreise-Region "Schlosspark im Allgäu", ist mit 219 Kilometern Länge schon ein ansprechender Radfernweg und als Fünf-Sterne-Strecke die zweite Route in Deutschland mit dieser höchsten Auszeichnung.
Insgesamt wurden mittlerweile fünf Radfernwege mit fünf Sternen ausgezeichnet. Auf den Spuren des Neuschwanstein-Erbauers und "Märchenkönigs" Ludwig II. können Sie hier ebenso aussichtsreich wie entspannt von Etappenziel zu Etappenziel touren. 

Programm:

1. Tag:
Anreise nach Waal, Übernachtung
 
2. Tag:
Waal - Buchloe - Gennach - Türkheim - Baisweil -  Eggenthal - Kloster Irsee
(61,3 km, + 192m, -106 m,  höchster Punkt 713m, niedrigster Punkt  570 m)   
3. Tag:
Kloster Irsee - Aitrang - Görisried - Nesselwang
(50,0 km, +591m, -436m, hP. 930m, nP. 712m)
4
. Tag
Nesselwang - Füssen
(22,1 km, +160m, -213m, hP. 900m, nP. 786m)
Über Hopferau - Hopfensee + 6,7 km
5. Tag:
Füssen - Steingaden - Urspring/Lechbruck
(40,0 km, +258m, -325m, hP. 882m, nP. 717m) 
6. Tag:  
Urspring/Lechbruck - Waal
(51,4 km, +359m, - 325m, hP. 897m, nP. 635m)
Waal - Landsberg
(11 km, + 39m, - 87m)
7. Tag:
Individuelle Abreise oder Verlängerung mit Ausflug zum Ammersee und Kloster Andechs


Anreisetermine:
April - Oktober
Donnerstag, Freitag, Samstag

Leistungen:

 
6 Übernachtungen inkl. Frühstück, Zimmer Dusche/WC
Gepäcktransfer
3 Kompaßkarten,
Maßstab 1:50.000
Ausführliche Reiseunterlagen

Reisepreis pro Person:
Doppelzimmer 498,00 €
ab vier Personen pro Person im Doppelzimmer  448,00  €
Einzelzimmerzuschlag 115,00 €
Mindestteilnahme 2 Personen
Radmiete 7-Gangrad 50,00 €,
E-Bike 100,00 €
 

Eine genaue Beschreibung mit Höhenangaben gibt es hier: www.schlosspark.de




 

Tourenverlauf:    

1. Tag:

 Individuelle Anreise nach Waal
Hotelbeispiel; Deutsches Haus

In Waal steht das Geburtshaus von Sir Hubert von Herkomer, jetzt Sparkassengebäude.

2. Tag: 
Wir beginnen mit der Schloßparkrunde und folgen der sehr guten Ausschilderung Richtung Norden nach Lamerdingen.
Von dort zunächst durch die Bahnunterführung  nach Gennach, um uns den Rosengarten anzusehen. Auf 3.000 qm erwarten uns hier  1.200 Rosenstöcke mit 250 verschiedenen Sorten.
Von hier nach Ettringen und Türkheim an der Wertach und den kleinen Stauseen entlang nach Baisweil und Eggenthal. Hier verlassen wir die Schloßparkrunde und fahren zum Hotel am Kloster Irsee, Übernachtung    

3. Tag:
Wir starten am Kloster Irsee und fahren wieder nach Eggenthal, um auf der Schloßparkrunde nach Nesselwang zu gelangen.
Zunächst fahren wir nach Friesenried, Aitrang und Unterthingau nach Görisried.
Weiter geht es anschließend nach Nesselwang,
Übernachtung, Hotel Post

4. Tag:
Von Nesselwang fahren wir nach Pfronten und am Weißensee entlang zum Alatsee, durch den malerischen Ortsteil Bad Faulenbach und zum Hotel, Übernachtung, Hotel Sonne oder gleichwertig

5. Tag:
Wir verlassen Füssen über die Lechbrücke (Fuß- und Radweg) und fahren nach Hohenschwangau und Schwangau. Auf dem Radweg "Romantische Strasse" komen wir nach Halblech und zur Wieskirche, einem UNESCO Weltkulturerbe.
Wallfahrtskirche „zum gegeißelten Heiland auf der Wies“. Alterswerk der Gebrüder Dominikus (Baumeister) und Johann Baptist (Malerei) Zimmermann. „Ein schwingendes Oval, ein von Himmel gefallenes Kleinod“.

Weiter geht es zum Welfenmünster in Steingaden.
1176 wurde die dreischiffige, romanische Pfeilerbasilika (Welfenmünster) geweiht.
Im 18 Jahrhundert erhielt die Kirche eine barocke Ausstattung. Sie vermittelt heute den Eindruck eines „aufgeschlagenen Buches der Kunstgeschichte“; sehr sehenswert ist der „Romanische Kreuzgang.“

Vor dem Welfenmünster befindet sich die Grabkapelle der „Grafen Dürckheim-Montmartin“.
Alfred Graf von Dürckheim-Montmartin war Flügeladjutant von König Ludwig II.


Wir verlassen Steingaden und fahren auf dem "König-Ludwig-Weg" nach Urspring bzw. in das ehemalige Flößerdorf Lechbruck,
Übernachtung. Gasthof Drei Mohren bzw. Pension Elisa

6. Tag:
Von Urspring bzw. Lechbruck fahren wir auf der "Dampflokrunde", einer ehemaligen Eisenbahntrasse, an Roßhaupten vorbei nach Stötten, wo wir die "Dampflokrunde" verlassen.
Von Stötten aus "radeln" wir eine Anhöhe hinauf, kommen nach Rettenbach und wieder eine Anhöhe (900 m) hinauf. Ab hier geht es endlich nur noch abwärts bis Waal. 
Wir verlassen die "Schloßparkrunde", fahren die Mühlstrasse in nördlicher Richtung, an der abknickenden Hauptstrasse geradeaus, dan links in den Klafterweg und rechts in den Feldweg nach Bronnen.
In der Ortsmitte nach rechts auf die Alte Erpftinger Strasse nach Erpfting. Wir fahren rechts in den Bronner Weg, links in die Ringstrasse, dann Hauptstrasse rechts und kommen nach der Kreuzung wieder zum Sportplatz und der Eichkapelle.
Weiter geht es in die Stadt Landsberg hinein. 

7. Tag:
Individuelle Abreise oder Verlängerung mit Ausflug zum Ammersee und Kloster Andechs
 
Impressionen:


Deutsches Haus, Waal


Gennach


Gennach, Rosengarten, "Gruß aus Oldenburg"


Kloster Irsee


Neuschwanstein


Wieskirche


Welfenmünster Steingaden


Lechbruck


Dampflokrunde


Katharinenbrücke mit Altstadt


Mutterturm in Landsberg vom königlichen Porträtmaler Sir Hubert von Herkomer
 
Buchungs-Formular, bitte
ausdrucken und absenden
  Unsere Internetseiten zum Thema Wandern
Reisebedingungen Wander-Angebote
Reiserücktrittversicherung Wander-Ideen
Gebuchte Touren dieses Jahr Wandern ohne Gepäck
Unsere Internetseiten
 
König-Ludwig-Weg
Lech-Erlebnisweg
Auto und Urlaub Maximiliansweg
Königlich-bayerische Radl-Post Rhein-Burgen-Wanderweg
Radfahren ohne Gepäck Wanderreisen Deutschland
  Alpenlandtouristik
Postfach 10 13 13
86899 Landsberg
Telefon 08191/30 86 20,
info@alpenlandtouristik.de
   
Startseite