Naturpfad Lech
Füssen - Landsberg, 2018

Wandern ohne Gepäck (6 Tage)
 

Dieses Angebot stellt eine ergänzende Tour für Wanderer dar, die im Anschluß an den Lechweg von Lech bis Füssen bzw. an den König-Ludwig-Weg von Starnberg bis Füssen noch bis Landsberg auf einem überwiegend naturbelassenen Wanderweg eine abwechslungsreiche Fluß- und Auenlandschaft mit weiten Ausblicken und einer seltenen Flora erleben möchten.
Wegen des asphaltierten Radweges entlang der Bundesstrasse 16 sollte man ab Füssen entweder  den stündlich verkehrenden Linienbus 72 ab Bahnhof bis Ehrwang (5,5 km) oder ab Schiffshafen Füssen um 10.00 Uhr das Schiff nach Osterreinen nehmen.
Die Aussichtspunkte "Litzauer Schleife", das Hochufer bei Kinsau und der "Balkon Oberbayerns" bei Epfach sind die Höhepunkte der Wanderung.
Programm:
1. Tag:
Transfer Bus oder Schiff, Wanderung nach Roßhaupten, 11 bzw. 9 km
2. Tag:
Wanderung bis Urspring, 15 km,
3. Tag:
Urspring - Schongau,  
22 km
4. Tag:
Wanderung nach Epfach, Transfer nach Landsberg, 16 km
5. Tag:
Transfer Landsberg - Epfach, Wanderung nach Landsberg 21 km
6. Tag:
Individuelle Abreise.

Start in Füssen täglich außer Dienstag und Freitag (Ruhetage in  bzw. Urspring)

Leistungen:
 
Übernachtungen in Hotels und Gasthöfen, Zimmer mit Dusche/Bad und WC, Frühstücksbuffet
Gepäcktransport zum Tagesziel
Transfer Epfach - Landsberg und Landsberg - Epfach
3 Kompaßkarten pro Zimmer
Wegbeschreibung

Preise pro Person:
3*** Hotels, Gasthöfe

Doppelzimmer 420,00 €
Einzelzimmerzuschlag 94,00 €

Mindesteilnehmer 2 Personen


Das Buch zum Weg:
 LechErlebnisweg von
 Christel Blankenstein
 Verlag Berg & Tal
 ISBN: 978-3-939499-43-5


Fotonachweis:
Alpenlandtouristik
Bertold Jetschke, Ina Jetschke
Christl Blankenstein

Fotogalerie
Landsberg - Mundraching
Bertold Jetschke

Fotogalerie

Mundraching-Lechbruck
Bertold Jetschke

Fotogalerie
Lechbruck-Roßhaupten
Bertold Jetschke
Fotogalerie
Roßhaupten-Füssen
Bertold Jetschke

 

Tourenverlauf

1. Tag:
Wegen des asphaltierten Radweges entlang der Bundesstrasse 16 sollte man ab Füssen entweder  den stündlich verkehrenden Linienbus 72 ab Bahnhof bis Ehrwang (5,5 km) oder ab Schiffshafen Füssen um 10.00 Uhr das Schiff nach Osterreinen nehmen (ab Anfang Juni).
Anschließend Wanderung auf dem Uferweg - Markierung "L mit Welle" und Informationen zur "Via Claudia" nach Rieden, Dietringen und über die Tiefentalbrücke nach Roßhaupten, Übernachtung.

2. Tag:
Vom Hotel in Roßhaupten zum Lechpfad am Forggensee und über "Stock und Stein" zur Kraftwerksstrasse. Weiter zum Gehöft Gurrenmarren, zum Schmutterweiher, Rehle und zur Lechstaustufe 2. Nun führt der Lechpfad auf die östliche Seite des Lechs. Durch die Lechaue bei Prem geht es zum Teil über Uferstege nach Lechbruck. Auf der Ostseite weiter nach Urspring, Übernachtung.      

3. Tag:
Von Urspring zum Bio-Bauernhof Dessau, nach 300 m auf einem Hangweg über "Stock und Stein" zur Forchenmühle. Weiter durch den Forchenwald zur Litzauer Schleife mit einer herrlichen Aussicht auf den  ursprünglichen Verlauf des Lechs mit seinen Kiesbänken.  
Man kommt zur Felserhütte und dem Naturdenkmal "Heidewiese".
Am Hochufer des Lechs erreicht man den Ortsteil Dornau und Schongau, Übernachtung.

4. Tag:
Nach einem reichhaltigen Frühstücksbuffet und einem Stadtrundgang durch Schongau an der Romantischen Straße verl
assen Sie
die Altstadt, gehen hinunter zum Bahnhof und wandern die Anhöhe hinauf zum Schwalbenstein und auf einem Forstweg nach Hohenfurch.
An einem Tiroler Haus vorbei geht es wieder auf dem Lech-Steilufer über "Stock und Stein" zu einem weiteren Aussichtspunkt vor Kinsau. Nun wandert man am Lechufer zur Forchau. Weiter geht es auf einem der wenigen Asphaltstrecken nach Epfach, dem römischen Abodiacum hinein. Neben dem sehr interessanten Römermuseum befindet sich der Gasthof Sonne, Treffpunkt.
Von hier bringen wir Sie um 17.00 Uhr oder zur vereinbarten Zeit nach Landsberg, Übernachtung.

5. Tag:
Um 09.00 Uhr bringen wir Sie zurück nach Epfach, um Ihre Wanderung fortsetzen zu können.
Sie überqueren den Lech, machen einen Abstecher zum "Balkon Oberbayerns", der Ihre Mühe mit einem herrlichen Blick zur Alpenkette belohnt.
Nun geht es wieder auf dem Lechpfad durch abwechslungsreichen Mischwald nach Mundraching und mit einem kleinen Schlenker weg vom Lech wieder an den Uferweg Richtung Pitzling.
Am Ende des Ortes steht die Pöringer Schloßkapelle .
Vor der Gaststätte "Teufelsküche", einem Ausflugslokal der Landsberger, biegen Sie rechts in das kleine Tal hinein. Der romantische Weg führt nun zu einem alten Stauweiher, der eigentlichen Teufelsküche.
Man geht über das Stauwehr, biegt oben angekommen links in den Waldweg ein und gelangt zu einem Aussichtspunkt am Steilufer.
Bei der nächsten Kreuzung erst links, dann rechts in den mittleren Hangweg (Wildparkgatter) hinein, der zu einem Wildschweingehege führt. Am Ende der Wanderung gelangt man in das "Klösterl" und an die Lechbrücke Landsberg. Stadteinwärts befindet sich das Hotel Goggl, Übernachtung

6. Tag:
Nach dem Frühstück individuelle Abreise oder Transfer nach Starnberg für die Wanderer, die mit dem König-Ludwig-Weg begonnen haben bzw. Füssen für die Lechweg-Wanderer. Unkosten pauschal 70,00 € bis 6 Personen.
 

Impressionen:





















 


Wildpark n Landsberg, Infotafel
 
Buchungs-Formular, bitte
ausdrucken und absenden
  Unsere Internetseiten zum Thema Wandern
Reisebedingungen Wander-Angebote
Reiserücktrittversicherung Wander-Ideen
Gebuchte Touren dieses Jahr Wandern ohne Gepäck
Weitere Internetseiten König-Ludwig-Weg
Wandern-ohne-Gepäck-Lechweg (Neu) Maximiliansweg
Königlich-bayerische Radl-Post Rhein-Burgen-Wanderweg
Radfahren ohne Gepäck Wanderreisen Deutschland
  Alpenlandtouristik
Postfach 10 13 13
86899 Landsberg
Telefon 08191/30 86 20,
info@alpenlandtouristik.de
   
Startseite