Königssee - Chiemsee
2017
Wandern ohne Gepäck (8 Tage)

 
  Wandern ohne Gepäck  vom Königssee zum Chiemsee:
Im Grenzgebiet Salzburg,
Tirol und Bayern liegen die Chiemgauer Alpen mit ihren sanften Bergen, großflächigen Almlandschaften und bekannten Ferienorten. Die Ausblicke auf die imposanten Hohen Alpen und auf der anderen Seite ins liebliche Alpenvorland, machen diese Reise zu einer sehr abwechslungsreichen Wanderwoche. Zu den schönsten Plätzen entlang dieser Tour zählen sicherlich zu Beginn der malerisch gelegene Königssee, der liebliche Ferienort Reit im Winkl und zum Abschluss der Chiemsee auch genannt das „bayerische Meer“
 
 
Programm:
1. Tag:
Individuelle Anreise nach Schönau/Königssee
2. Tag:
Schönau/Königssee – Weißbach, „Nationalpark Berchtesgaden“
 Gehzeit: ca. 5,5 Stunden.
3. Tag:
Weißbach – Lofer, „Klammen- und Pilgerweg“
Gehzeit: ca. 4,5 Stunden.
4. Tag:
Lofer – Reit i. Winkl, „Loferer Alm“
Gehzeit: ca. 5,5 Stunden.
5. Tag:
 
Ruhetag in Reit im Winkl
6. Tag:
Reit i. Winkl – Unterwössen/Marquartstein, „Almlandschaften“
 Gehzeit: 5,5 Stunden.
7. Tag:

Unterwössen/Marquartstein – Prien/Chiemsee, „Kampenwand“
Gehzeit: ca. 5 Stunden.
8. Tag:

Individuelle Abreise

Anreise:
Samstag, Sonntag

Leistungen:
 
7 Übernachtungen in 3***  bzw. 4**** Hotels und Gasthöfen, Frühstück
Gepäcktransfer zum Tagesziel
Persönliche Toureninformation
Transfer 2. Tag
Bergfahrt Seilbahnfahrt Lofer
Bergfahrt Hochplattenbahn
Talfahrt Kampenwandbahn
Ausführliche Wanderunterlagen
Bestens ausgearbeitete Routenführung

Nicht inbegriffen ist die Fahrt mit öffentlichen Bussen, sowie die Bahnfahrt Aschau - Prien.

Reisepreis pro Person:
Im Doppelzimmer: 575,00 €
27.05. - 11.06.2017 *)
11.09. - 08.10.2017 *)

im Doppelzimmer: 595,00 €
12.06. - 02.07.2017 *)
28.08. - 10.09.2017*)

im Doppelzimmer: 625,00 €
03.07. - 27.08.2017 *)

Einzelzimmerzuschlag: 118,00 €
Halbpension 135,00 €

Mindestteilnahme 2 Personen


*) jeweils bei Anreise

Partnertour

Fotonachweis:
Titelfoto Deutsche Zentrale für Tourismus

 

Tourenverlauf

1. Tag:
Individuelle
Anreise nach Schönau/Königssee
Hotel (Beispiel): Königsseer Hof/Schönau

2. Tag:
Transfer zum Startpunkt. Gemütliche Wandertour vorbei am Hintersee tief hinein in den Nationalpark. Beeindruckend ist die Szenerie entlang des Weges. Rechts von Ihnen befinden Sich die Gipfel der Reiter Alpe und links die der Hochkalterer. Über Almen geht es vorbei an der Grenzstation am Hirschbichl und hinunter durch die brausende Seisenbergklamm ins Saalachtal.

Hotel (Beispiel): Alpenglück in Weißbach

3. Tag:
Sie wandern im Saalachtal zur Lamprechtshöhle (längste Durchgangshöhle Europas) und weiter zur Vorderkaserklamm, wo sich ein Naturbadegebiet befindet. Ihre Wanderroute führt Sie nach St. Martin, wo Sie zur Wallfahrtskirche „Maria Kirchental“ aufsteigen können. Die Kirche liegt in einem romantischen Seitental an den Hängen der Loferer Steinberge.
Hotel (Beispiel): Dankl/Lofer

4. Tag:
Mit der Seilbahn fahren Sie auf die Loferer Alm, wo der Höhenweg zur Steinplatte beginnt. Sie wandern über Almwiesen und durch einen wunderschönen Bergwald zur Loferer Steinplatte.
Die idyllisch gelegene Winklmoos Alm lockt mit einer bayerischen Brotzeit. Gut gestärkt nehmen Sie den Bus nach Reit im Winkl.

Hotel (Beispiel): Theresenhof/Reit im Winkl

5. Tag:
Ruhetag in Reit im Winkl
Genießen Sie einen ruhigen Tag im bekannten Ferienort Reit im Winkl. Wandertipp: Der Klassiker aller Bergtouren, den Sie direkt von Reit im Winkl aus unternehmen können, ist das Fellhorn. Der Name weist darauf hin, dass der weite Bergrücken waldfrei ist und ihn ein „Feld“ von Grasmatten und Almrauschbüscheln deckt.
Hotel (Beispiel): Theresenhof/Reit im Winkl

6. Tag:
Das „Auge des Chiemsees“, so hat ein poetischer Mensch den Taubensee genannt. Seine Schwärmerei kann verstehen und nachempfinden, wer diesen wunderbaren Bergsee besucht, der in einer Einbruchmulde der Rauhen Nadel auf 1.138 m liegt. Eine traumhafte Tagestour von Alm zu Alm bis hinab ins Achental erwartet Sie.
Hotel (Beispiel): Gabriele/Unterwössen

7. Tag:
Kurze Bergfahrt, anschließend wandern Sie durch den Wald bergauf zu den Almen der Hochplatte und zur Kampenwand, wo Sie den Chiemsee in Sichtweite haben. Weiter folgen Sie dem Wanderweg von Hütte zu Hütte unterhalb der Kampenwand, deren felsgekrönten Gipfel ein 12 m hohes eisernes Kreuz schmückt.
Talwärts geht es gemütlich mit der Seilbahn nach Aschau, von wo Sie in kurzer Bahnfahrt nach Prien am Ufer des Chiemsees gelangen.
Hotel (Beispiel): Bayerischer Hof/Prien

8. Tag:
Individuelle Abreise oder Verlängerung


Impressionen:


















Trotz zweier Regentage hat uns die Tour sehr gut gefallen. Man sollte aber unbedingt die Ausweichempfehlungen für schwierigere Abschnitte bei nassem Wetter ernst nehmen! Tolle Ausblicke, gute Unterkünfte!

Wir hatten eine sehr schöne Wanderwoche und waren mit der Organisation durch Eurohike sehr zufrieden. Die Unterkünfte waren durchweg gut ausgesucht und schön und der Koffertransport hat prima geklappt. Die Tour war für uns allerdings hart an der Grenze des Machbaren, wir haben unsere Kondition überschätzt und waren abends sehr kaputt. Gute Kondition und Wanderübung sollte man bei der Tour mitbringen, um sie noch mehr genießen zu können.


 

 
Buchungs-Formular, bitte
ausdrucken und absenden
  Unsere Internetseiten zum
Thema Wandern
Reisebedingungen Wander-Angebote
Reiserücktrittversicherung Wander-Ideen
Gebuchte Touren dieses Jahr Wandern ohne Gepäck
Unsere Internetseiten zum
Thema

 
König-Ludwig-Weg
Lech-Erlebnisweg
Auto und Urlaub Maximiliansweg
Königlich-bayerische Radl-Post Rhein-Burgen-Wanderweg
Radfahren ohne Gepäck Wanderreisen Deutschland
  Alpenlandtouristik
Postfach 10 13 13
86899 Landsberg
Telefon 08191/30 86 20,
info@alpenlandtouristik.de
   
Startseite