König-Ludwig-Weg, 2016
- das Original seit 1977 -

Wandern ohne Gepäck (8 - Tage) Anreise Starnberg

Wandern ohne Gepäck auf dem König- Ludwig- Weg in gemütlichen Tagesetappen:
Der bekannteste bayerische König ist wohl
König Ludwig II. gewesen.

2011 jährt sich zum 125. Mal der Todestag von König-Ludwig II.
www.blauesjahr.de
Viele besondere Aktionen gibt es deshalb in Oberbayern und in Füssen zu erleben

Als Märchenkönig ging er in die deutsche Geschichte ein.
König Ludwig II. wurde 1845 geboren und war bereits mit 18 Jahren strahlender König.
Seine große Liebe galt den französischen Schlössern und dem Lebensstil des
18. Jahrhunderts.
Mit 40 Jahren kam er auf geheimnisvolle Weise im Starnberger See ums Leben. Im Gedächtnis des Volkes lebt er jedoch fort und insbesondere die in seiner Zeit gebauten Schlösser Herrenchiemsee und Neuschwanstein bei Füssen sind eng mit seinem Leben verbunden.

Zur Erinnerung an diesen bayerischen Herrscher wurde im Jahre 1977 ein Wanderweg, der König-Ludwig-Weg, eingerichtet, der durch eine Landschaft führt, die König-Ludwig II. ganz besonders geliebt hat. Dieser Weg verbindet die Schlösser Neuschwanstein und Hohenschwangau, auf dem er seine Jugend verbrachte, mit dem Starnberger See, in dem König-Ludwig II. ums Leben kam.

Der Weg führt dabei durch eine herrliche Alpenvorlandschaft, beginnend am Starnberger See und endet im Allgäu an der österreichischen Grenze in Füssen. Er berührt nicht nur landschaftliche Sehenswürdigkeiten wie die oberbayerischen Seen, Starnberger See und Ammersee oder die romantische Ammerschlucht bei Rottenbuch, sondern auch kunsthistorische Stätten, wie die sehenswerten Barockkirchen in Andechs, Dießen, Rottenbuch sowie die weltberühmte Wieskirche. Die Klöster Andechs, Wessobrunn und Steingaden, die am Wege liegen, zeugen von der alten Kultur dieser Region.

Der „König-Ludwig-Weg“ ist annähernd 120 km lang und auf verschiedenen Varianten zu begehen. Im südlichen Teil knüpft er an den Lech-Höhenweg von Landsberg nach Füssen


Das Buch zum Weg, 14,90 €
 ISBN 978-3-939499-42-8   

Gesamtdarstellung
by outdoor-active
Programm:
1. Tag:
Anreise nach Starnberg am Starnberger See, mit Schiff oder Taxi nach Leoni, Wanderung nach Starnberg zurück, 6 km
Film

2. Tag:
Wanderung zum Kloster Andechs, Herrsching , 21 km
Von Kloster Andechs fährt ein Linienbus alle halbe Stunde nach Herrsching, mit dem Schiff nach Dießen
3. Tag:
Wanderung von Dießen am Ammersee nach Wessobrunn und Paterzell, 18 km
4. Tag:
Von Paterzell zum Hohenpeißenberg (988 m NN) und nach Peiting, 19 km
5. Tag:
Von Peiting zur Ammerschlucht, nach Rottenbuch und Wildsteig,
19 km
6. Tag:
Von Wildsteig, Wieskirche, Steingaden, Trauchgau, Buching, 26 km,
alternativ: Wildsteig, Wieskirche, Trauchgau, Buching, 19 km 

7. Tag:
Buching, Pöllathschlucht, Königsschlösser Neuschwanstein und Hohenschwangau, Füssen,
24 km, alternativ Busfahrt von Buching zum Abzweig B 17  Brunnen, 18 km
8. Tag:
Individuelle Abreise.

Auf Wunsch:
Transfer nach Starnberg , Pauschalpreis 80,00 € bis 2 Personen, 100,00 € bis 8 Personen


Leistungen:
 
7 Übernachtungen in Mittelklassehotels, Zimmer mit Dusche/Bad und WC, Frühstücksbuffet
Gepäcktransport zum Tagesziel
Schifffahrt oder Taxi Starnberg - Leoni/Berg
Schifffahrt oder Taxi Herrsching - Dießen am Ammersee
3 Kompaßkarten pro Zimmer
Wegbeschreibung pro Zimmer
Anstecknadel König–Ludwig–Weg
Königscard Allgäu für 2 Tage, eine Zugabe des Bannwaldsee-Hotels
Gästekarte Füssen

Preise:
pro Person im DZ 544,00 €
bei vier Personen 478,00 €
Einzelzimmerzuschlag 138,00

Anreise:
täglich von April bis Oktober

Wegbeschreibung

Info: GPX-Datei
Bayerisches Landesamt Vermessung

Eintritt Neuschwanstein
Film Neuschwanstein

König-Ludwig-Weg in der Apotheken-Umschau am 15.03.2014

Blick vom Hohenpeißenberg



Die Wieskirche, der König-Ludwig-Weg und die Isarfloßfahrt auf einer Modelleisenbahnanlage   
  VIDEO      VIDEO    VIDEO

Tourenverlauf:

1. Tag:
Individuelle Anreise nach Starnberg. Am Nachmittag mit dem Schiff nach Leoni (Votivkapelle) und Wanderung nach Starnberg, 6 km

Am Nachmittag mit dem Schiff nach Leoni (Votivkapelle) und Wanderung nach Starnberg, 5 km

Fresko in der Votivkapelle
 

2. Tag:
Sie wandern durch die Maisinger Schlucht zum Maisinger See, am
Max-Planck-Institut für Ornithologie in Seewiesen vorbei, zum „Heiligen Berg“ mit dem Kloster Andechs.
Andechs war Stammsitz der europaweit bedeutenden Grafen von Andechs und Herzöge von Meranien, die in direkter Linie 1248 ausstarben. Aus dieser Familie stammten u.a. die
Heilige Hedwig und die Heilige Elisabeth von Thüringen.


Von Andechs durch das Kiental nach Herrsching und mit dem Dampfer nach Dießen.

 

3. Tag:
Vom Hotel in Dießen gehen Sie durch die Herrnstraße, an Zinngießerwerkstätten vorbei - zum Marienmünster.


Nach der Besichtigung des Marienmünsters setzen Sie Ihre Wanderung fort und kommen über den Schatzberg nach Wessobrunn, Heimat der berühmten Baumeister und Stukkateure).


Von Wessobrunn wandern Sie zum Eibenwald nach Paterzell, 18 km

4. Tag:
Von Paterzell zum Hohenpeißenberg, dem „bayerischen Rigi“, einem herrlichen Aussichtspunkt in 988 m Höhe. 80 Berggipfel sind bei entsprechendem Wetter zu sehen, 12 km.

5. Tag:
Nach einem reichhaltigen Frühstück wandern Sie zur Ammerschlucht hinab und über zahlreiche Stege gelangen Sie nach Rottenbuch mit seiner herrlichen
Klosterkirche, einer Gründung der Welfen aus dem 12. Jahrhundert.
Hinweis: Die Ammerschlucht ist nur mit guten Wanderschuhen mit Absatz und Profil - keine Halbschuhe - zu begehen.

Von Rottenbuch geht es weiter auf einem Panoramaweg mit


Blick auf die Alpenkette hinter  Wildsteig,







 

6. Tag:
Am nächsten Morgen wandern Sie zur
Wieskirche, dem Meisterwerk der Gebrüder Zimmermann und heutigem UNESCO - Weltkulturerbe.


Von der Wieskirche nach Steingaden, Trauchgau und Buching, alternativ den direkten Weg von der Wieskirche nach Buching.


7. Tag:
Von Buching wandern Sie zwischen Forggen- und Bannwaldsee zur Pöllathschlucht und hinauf zur Marienbrücke.

Alternative bei schönstem Wetter mit Fernsicht:
Ab Bannwaldsee fahren Sie mit dem Linienbus zur Talstation der Tegelbergbahn, hinauf zum Tegelberghaus und wandern auf dem Maximiliansweg zur Marienbrücke und nach Hohenschwangau.

Hier genießen Sie die herrliche Aussicht auf das hügelige Alpenvorland und die von Ihnen zurückgelegte Strecke.


Vom Märchenschloß Neuschwanstein gehen Sie hinunter zum Schloß Hohenschwangau

Wittelsbacher Museum am Alpsee

und auf dem Alpenrosenweg zwischen Alpsee und Schwansee zum Naturschauspiel „Lechfall“. Die Grenzstadt Füssen liegt nun vor Ihnen.

8. Tag:
individuelle Abreise, auf Wunsch holen wir Sie um 9.00 Uhr am Hotel ab und bringen Sie in ca. 1 ½ Stunden nach Dießen am Ammersee zurück.
 

Die Gruppe Frink wanderte 2010 diesen Weg und übersandte uns ihren Erlebnisbericht.
Herzlichen Dank!


Fahrzeiten mit der Bahn nach Dießen
(schnellste Verbindung)

Berlin 7 Std. 00 Min.
Dortmund 7 Std. 15 Min.
Hamburg 6 Std. 49 Min.
Köln 5 Std. 57 Min.
München 0 Std. 52 Min.
Stuttgart 2 Std. 54 Min.

Fahrzeiten mit der Bahn ab Füssen (schnellste Verbindung)

Berlin 8 Std. 12 Min.
Dortmund 7 Std. 28 Min.
Hamburg 8 Std. 01 Min.
Köln 6 Std. 12 Min.
München 2 Std. 14 Min.
Stuttgart 3 Std. 54 Min

Erlebnisbericht Mai 2016
Hallo Frau Jetschke,
wie versprochen melden wir uns nach der Tour bei Ihnen. Zunächst sagen wir herzlichen Dank für die sehr gute Organisation! Es hat und wirklich sehr gut gefallen. Die einzelnen Tour-Abschnitte sind prima ausgewählt und außerdem hatten wir ja schon fast unverschämtes Glück mit dem Wetter!!
Auch die einzelnen Unterkünfte waren sehr gut, wir haben uns überall wohlgefühlt.
Der Weg durch die Ammerschlucht ist schon recht abenteuerlich, es fehlen hier und da ein paar Bretter an den Stegen und es war trotz Sonnenschein recht feucht auf den Wegen. Nix für schwache Nerven.

 
Buchungs-Formular, bitte
ausdrucken und absenden
  Unsere Internetseiten zum
Thema Wandern
Reisebedingungen Wander-Angebote
Reiserücktrittversicherung Wander-Ideen
Gebuchte Touren dieses Jahr Wandern ohne Gepäck
Unsere Internetseiten zum
Thema

 
König-Ludwig-Weg
Lech-Erlebnisweg
Auto und Urlaub Maximiliansweg
Königlich-bayerische Radl-Post Rhein-Burgen-Wanderweg
Radfahren ohne Gepäck Wanderreisen Deutschland
  Alpenlandtouristik
Postfach 10 13 13
86899 Landsberg
Telefon 08191/30 86 20,
info@alpenlandtouristik.de
   
Startseite