Jurasteig 1
Kelheim - Hohenburg  2017
Wandern ohne Gepäck, 8 Tage

 
  Wandern ohne Gepäck auf dem Jurasteig:
In 6 Tagesetappen erwanden Sie den bayerischen Jura auf dem Jurasteig mit einer Länge von 100 km Länge.
Es erwarten Sie Flußlandschaften im Wechsel mit Kulturlandschaften, viele Wassermühlen, Höhlen, eine fantastische Tier- und Pflanzenwelt
 
Programm:
1. Tag:
Anreise nach Kelheim, Übernachtung
2. Tag:
Kelheim - Bad Abbach
20 km
3. Tag:
Bad Abbach - Sinzing/Eilsbrunn
19 km
4. Tag:
Sinzing/Eilsbrunn - Pielenhofen, 16 km
5. Tag:
Pielenhofen -Kallmünz
15 km
6. Tag:
Kallmünz - Schmidmühlen
18 km
7. Tag:
Schmidmühlen - Hohenburg
17 km
8. Tag:
Individuelle Abreise


Leistungen:
 
7 Übernachtungen in Mittelklassehotels im Doppelzimmer mit Dusche/WC inkl. Frühstück
Gepäcktransfer zu den jeweiligen Unterkünften
1 Wanderbuch Jurasteig
1 Jurasteig-Wanderkarte
1 Pin Jurasteig

Reisepreis pro Person:
Doppelzimmer 420,00 €
bei vier Personen pro Person im Doppelzimmer 370,00 €
pro Person im
EZ-Zuschlag 104,00 €
Einzelwanderer 611,00

Parken in Kelheim

Rückfahrt Kelheim: 105,00 € bis 2 Personen, 150,00 €, 4 - 7 Personen 

Hinweis:
Das Altmühltal ist immer beliebter geworen, die Zahl der Betten in Kelheim hat sich verringert. Sollten wir nicht die Zimmer in den normalen Häusern erhalten, würden wir mit Ihrer Zustimmung auf das "Dormero" ausweichen, Aufpreis 25,00 € pro Person.


Hinweis:
Sie können den Jurasteig - West- und Ostroute - auch komplett buchen ..... weiter

Alle Infos zum Jurasteig
www.jurasteig.de

GEO-Daten









 

Tourenverlauf
1. Tag:
Individuelle Anreise Kelheim, Übernachtung
Kelheim ist eine alte Herzogstadt, am Zusammenfluß von Altmühl und Donau; sehenswert ist die Befreiungshalle, das Orgelmuseum und ein Abschnitt des König-Ludwig-Kanals.

2. Tag:

Der Jurasteig beginnt in der Altstadt von Kelheim.
Er führt über die Altmühl (Rhein-Main-Donau-Kanal) zum Goldberg ins Aufeld und durch ein Waldgebiet nach Kapfelberg. In
Poikam überqueren Sie die Donau und gelangen in den Kurort Bad Abbach, Übernachtung.

3. Tag:
Von Bad Abbach nach Oberndorf (Abstecher in die
Brauereigaststätte Berghammer - Dienstag Ruhetag) zur Donau-Seilfähre Matting. Hier setzen Sie über die Donau und kommen zur "Schwarzen Laber", Übernachtung in Eilsbrunn (Montag Ruhetag) bzw.  Nittendorf.

Die Klosterwirtschaft, Teil einer alten Klosteranlage, liegt im romantischen Naabtal, direkt am Naabtalradwanderweg zwischen Regensburg und Kallmünz.
Das Ortsbild wird von der sehr schönen Barockkirche bestimmt.
In der Klosteranlage befindet sich heute die Vorschule der Regensburger Domspatzen
.

4. Tag:
Von Schönhofen/Nittendorf geht es nach Etterzhausen und an die Naab. Am Waldesrand zur
Räuberhöhle, zur Burgruine Löweneck und nach Penk. Weiter vorbei am Windsberg nach Pielenhofen, Übernachtung
Das Ortsbild wird von der sehr schönen Barockkirche bestimmt.
In der Klosteranlage befindet sich heute die Vorschule der Regensburger Domspatzen
.
Die
Klosterwirtschaft, Teil einer alten Klosteranlage, liegt im romantischen Naabtal, direkt am Naabtalradwanderweg zwischen Regensburg und Kallmünz.

5. Tag:

Von Pielenhofen geht es zunächst über die Naab und durch den Pielenhofer Wald nach Kleinduggendorf und zum
Schloßhotel Heitzenhofen (Einkehrmöglichkeit). Sie überqueren die Naab und kommen nach Dallackenried und nach Kallmünz, Übernachtung

6. Tag:
Nach einemRundgang durch den Ort mit der Burganlage verlassen Sie das Naabtal und gelangen an der Vils entlang nach Traidendorf.(
Tagungshaus Hammerschloß) und nach Rohrbach, wo der Forellenbach in die Vils mündet. Dieser Ort liegt an der "Eisenstrasse"

Von Rohrbach durch ein Waldgebiet zum Bruckberg, Birkhof und nach Dietldorf (
Landgasthof Weiß). Von hier nach Lanzenried, Hirschwald und nach Schmidmühlen., Übernachtung

Sehenswürdigkeiten in Schmidmühlen:

"Oberes Schloß", erbaut um 1600 ,vom Markt 1937 übernommen und als Rathaus genutzt.Das gesamte zweite Obergeschoß gehört durch seine Ausstattung zu den interessantesten Resten der Deutschen Renaissance in Bayern (Fachwerkscheidewände,bemal
te Balkendecken,Wandmalereien).
Berühmtester Sohn der Stadt war Erasmus Grasser, um 1450 in Schmidmühlen geboren. Weltberühmt sind seine Moriskentänzer,die u.a. im alten Münchener Rathaussaal und im Münchener Dom zu sehen sind.
1980 ließ der Markt Schmidmühlen zu seinen Ehren vor dem Rathaus einen Brunnen errichten.


7. Tag

Von Schmidmühen durch den Blaugrundgraben nach Winbuch, in das Tal der Lauterach, nach Adertshausen und
Hohenburg, Übernachtung.

8. Tag:
Individuelle Abreise oder Transfer nach Kelheim oder Verlängerung Jurasteig 2


 

Impressionen:














Blick vom Burgberg auf Kallmünz


"Haus ohne Dach"


Altstadt mit der Naab


Burgruine


Stromschnelle bei Kallmünz


Kallmünz an der Naab



Diese Bilderreihe wurde uns freundlicherweise von Herrn Helmut Krönauer aus Kallmünz zur Verfügung gestellt.
 

 
Buchungs-Formular, bitte
ausdrucken und absenden
  Unsere Internetseiten zum Thema Wandern
Reisebedingungen Wander-Angebote
Reiserücktrittversicherung Wander-Ideen
Gebuchte Touren dieses Jahr Wandern ohne Gepäck
Unsere Internetseiten
 
König-Ludwig-Weg
Lech-Erlebnisweg
Auto und Urlaub Maximiliansweg
Königlich-bayerische Radl-Post Rhein-Burgen-Wanderweg
Radfahren ohne Gepäck Wanderreisen Deutschland
  Alpenlandtouristik
Postfach 10 13 13
86899 Landsberg
Telefon 08191/30 86 20,
info@alpenlandtouristik.de
   
Startseite