Fränkischer Rotwein
Wanderweg
2017

Wandern ohne Gepäck (6 - Tage)

 

Wandern ohne Gepäck auf dem Fränkischen Rotwein Wanderweg lässt sich nicht nur herrlich wandern, sondern auch viel Wissenswertes über den Weinbau und die Rebkultur erfahren.
So führt er in Großwallstadt über den Rebsortenlehrpfad, in Großheubach über den Weinlehrpfad und in Bürgstadt begegnen Sie im Weinberg ausführlichen Informationstafeln.

Museen, Burgen, Klosterkirchen und historische Fachwerkbauten laden entlang des Weges zur Besichtigung ein.
 
Programm:
1. Tag:
Anreise nach Großwallstadt am Main
2. Tag:
Wanderung von Großwallstadt nach Obernburg, 16 km
3. Tag:
Wanderung von Obernburg nach  Erlenbach, 15 km
4. Tag:
Erlenbach – Großheubach,
15 km
5. Tag:
Großheubach – Miltenberg,
10 km
6. Tag:
Abreise

Leistungen:

 
5 Übernachtungen in Hotels und Gasthöfen, Zimmer mit Bad/WC oder Dusche/WC, Frühstück
Gutschein für ein Überraschungsgeschenk
Gepäcktransport zum Tagesziel
1 Wanderkarte

Preise:
pro Person im Doppelzimmer 308,00 €
bei vier Personen 298,00 €
Einzelzimmerzuschlag 88,00 €
Mindestteilnehmerzahl: 2 Personen

Lunchpaket 5,00 - 10,00 €
Mitnahme des Hundes pro Nacht 5,00 - 7,00 €

Der besondere Tipp
Weinbergführungen, Weinproben, geführte Wanderungen usw.:
Weinerlebnis Franken
info-miet@weinerlebnis-franken.com

Hinweis:
Rückfahrt von Miltenberg nach Großwallstadt mit Bahn und Bus zwischen 42 Minuten und 1 Sunde, 7 Minuten

Mit der Taxe bis 7 Personen 65,00 €


 






 

Tourenverlauf
1. Tag:
Anreise nach Großwallstadt am Main

2. Tag:
Nach einem typischen fränkischen Frühstücksbuffet wandern Sie von Großwallstadt über den Schleusensteg zum  Rebsortenlehrpfad in den Lützelberger Weinbergen. Über den Schneckenrain gelangen Sie ins Lützeltal und in das Pitztal. Nach 2 km kommen Sie zum Höllenstutz und  gehen auf dem Pflaumheimer Weg zur Mainbrücke und durch das Untere Tor zum hübschen Fachwerkstädtchen Obernburg.

3. Tag:

Nach der Besichtigung der barocken Kirche St. Gertraud wandern Sie Richtug Schützenhaus Strasse, kommen in die Weinbergsanlage Schalck mit einem herrlichen Blick in den Spessart und in den Odenwald. Von hier zur nächsten Weinbergslage, dem Jesuitenberg. Nächstes Ziel ist das frühere Zisterzienserinnenkloster Himmelthal.
Anschließend nach Schippach.
Auf Waldwegen geht es über eine Bergkuppe nach Erlenbach,
mit einem herrlichen Blick in das Maintal, Übernachtung.
4. Tag:
Sie verlassen Erlenbach Richtung Bergschwimmbad und gelangen auf einem schmalen Fußweg zum Pavillon, einem Aussichtspunkt.
Über die Erlenbacher Weinbergslage Hochberg kommen Sie in die Klingenberger Weinberge. Am Ende des Hohbergweges steigen Sie zur Clingenburg hinauf. Von der Weinlage Schlossberg wandern Sie auf dem Burgweg zum Stadtteil Röllfeld. Nach der Mittagspause wandern Sie aus Röllfeld hinaus, überqueren den Röllbach und kommen in die Weinbergslage Restberg, mit einem herrlichen Blick in das Maintal. Von hier durch ein kleines Waldgebiet zur Schlucht im Lachental. Auf einem Panoramaweg geht es
zum Weinberg der Staatlichen Hofkellerei Würzburg mit Rotweinreben. Vorbei am Kloster Engelberg kommen Sie zum Tagesziel, Großheubach.

5. Tag:
Vom Gasthof „Zur Krone“ wandern Sie zum Kloster Engelberg weiter auf dem Weinbergsweg „Maria-Hilf-Kapelle. Durch die Weinbergslage Bischofsberg zum Großheubacher Weinlehrpfad. Durch die Miltenberger Weinlage Steingrübler kommen Sie zur Mainbrücke von Miltenberg.
Sehenswert ist hier die Franziskaner Klosterkirche, die Altstadt mit ihren Fachwerkhäusern und der historische Marktplatz. Nach einem Rundgang durch die Stadt wandern Sie weiter zum Centgrafenweinberg und zum Pavillon des Weinbauvereins mit Blick in das Erf- und Maintal. Über den Hohenlindenweg erreichen Sie Bürgstadt. Es geht zurück nach Miltenberg, dem Endpunkt dieser Wanderung.

6. Tag:
Individuelle Abreise von Miltenberg


 
Impressionen











Fotonachweis:
Tourist-Information Miltenberg,
Alpenlandtouristik, Bertold Jetschke

Impressionen von Udo Kirscht




 
  Wichtige Informationen   Unsere Internetseiten zum Wanderthema
Anmeldeformular, bitte
ausdrucken und absenden
Wander-Angebote
  Reisebedingungen Wander-Ideen
Kontakt (E-Mail Aderesse) Wandern ohne Gepäck
Touristik-Institut Landsberg König-Ludwig-Weg
Auto und Urlaub Maximiliansweg
Königlich-bayerische Radl-Post Rhein-Burgen-Wanderweg
Radfahren ohne Gepäck Wanderreisen Deutschland
  Alpenlandtouristik
Postfach 10 13 13
86899 Landsberg
Telefon 08191/30 86 20,
FAX: 4913
   
Startseite