Ausonius-Wanderweg 2017
Wandern ohne Gepäck (7 Tage)
 
     
  Wandern ohne Gepäck auf dem Ausonius- Wanderweg:
Von Bingen/ Rhein nach Trier/ Mosel führt dieser, nach dem römischen Gelehrten
AUSONIUS benannte Wanderweg.
Folgen Sie den Spuren des römischen Gelehrten Ausonius, der bereits 368 n. Chr. auf der Römerstraße durch den Hunsrück reiste: von Bingen am Rhein größtenteils auf der Originaltrasse über den Hunsrück bis in älteste Stadt Deutschlands, Trier! Römische Sehenswürdigkeiten und Natur pur erwarten Sie.
Wanderstrecke: 50 gallische Leugen (120 km)
Größtenteils auf einer ehemaligen römischen Straße geht es gemächlich über die Höhenzüge des Hunsrücks. Durch grüne Wiesen, schattige Wälder und vorbei an den Hunsrück-Orten Rheinböllen, Simmern, Kirchberg und kleinen Dörfern ist die römische Vergangenheit der Region an der Strecke und in ausgewählten Museen allgegenwärtig. Bei Heidenpütz in Elzerath teilt sich der Weg in zwei Varianten auf. Die ältere, hier vorgestellte Wandertour, führt auf 120 Kilometern durch das Tal der Dhron und über den Ort Fell nach Trier. Diese Tour ist vom Wechsel zwischen Tälern und Höhen geprägt.
Sehenswert:
Bingen; Ohligsberg (Blick ins Rheintal); Teile der Originaltrasse zwischen Rheinböllen und Kirchberg; Leugenstein (Kirchberg); Römerturm (Dill); Archäologiepark Belginum (Wederath); Stumpfer Turm und Burgruine Baldenau (Hundheim); Dhrontal; Ruwertal; Schieferbergwerk (Fell); Trier mit röm. Monumentalbauten (Porta Nigra, Amphitheater, Kaiserthermen, Viehmarktthermen, Dom etc.)
 
Programm:
1. Tag:
Individuelle Anreise nach Bingen.
2. Tag:
Bingen - Rheinböllen, ca. 22 km
3. Tag:
Rheinböllen - Simmern, ca. 15 km
4. Tag:
Simmern - Sohren, ca 15 km
5. Tag:
Sohren -
Morbach-Gonzerath, ca. 20 km
6. Tag:
Morbach-Gonzerath - Gräfendhron, ca.13 km
7. Tag:
Gräfendrhon - Fell, ca. 21 km
Mit dem Linienbus nach
Trier
(Fahrkarte nicht im Preis enthalten).
8. Tag:
Nach dem reichhaltigen Frühstück individuelle Abreise

Streckenlänge insgesamt ca. 109 km,
Mosel, Saar, Nahe, Rhein schließen rings den Hunsrück ein.

Leistungen:

 
6 Übernachtungen in Zimmern mit DU/Bad und WC;
1 Übernachtung in Zimmer mit Etagendusche zur alleinigen Benutzung
7 kräftigende Wanderfrühstücke
6 x Lunchpakete
Gepäcktransfer zu den jeweiligen Unterkünften
1 x Eintritt Archäologiepark Belginum
detailliertes Kartenmaterial 1 x pro Gruppe 4 Wanderkarten   (1:25.000 bzw. 1:35.000)
Streckenbeschreibung "Die Ausoniusstraße" 1 x pro Zimmer

Reisepreis:
p.P im Doppelzimmer 483,00 €
Einzelzimmerzuschlag 98,00 €
Mindestteilnahme 2 Personen
ab 5 Personen p.P.im DZ   452,00 €
Einzelwanderer 641,00 €

Anreise täglich außer Donnerstag und Samstag.

Höhenprofil


Partnertour

Hinweis Stornogebühren:
bis zum 31. Tag 10 %
vom 30. - 21. Tag 20 %
vom 20. bis 12. Tag 30 %
vom 11. bis 03. Tag 70 %
ab dem 3. Tag 90 %
jeweils des Reisepreises


Wir empfehlen, eine Reiserücktrittsversicherung abzuschließen











 

1. Tag:
Tag Anreise in die Römerstadt Bingen am Rhein.
Nehmen Sie sich nach Bezug Ihres Hotelzimmers noch etwas Zeit für eine Stadtbesichtigung
und einen Spaziergang am Rhein.

2. Tag:
Durch die reizvolle Landschaft des Binger Waldes gelangen Sie zum Ohligsberg, von dem die Aussicht hinunter ins Rheintal sehr beeindruckend ist.
Über Dichtelbach geht es weiter nach Rheinböllen, dem heutigen Tagesziel.

3. Tag:
Heute wandern Sie von Rheinböllen nach Simmern. Landschaftlich abwechslungsreich geht es durch Wälder und über Wiesen; immer mit schönen Ausblicken auf die sanft gewellte Hunsrücklandschaft. In Simmern lohnt ein Besuch des Schinderhannesturmes und des Hunsrückmuseums im Neuen Schloss.

4. Tag:
Sie wandern von Simmern nach Sohren. Zwischen Kirchberg und Dill gibt es besondere römische Highlights: den Bissulapfad, die Ausoniushütte mit römischen Spielen wie Rundmühle, Nüssekullern und Delta-Spiel sowie ein Stück freigelegte antike original  Straße aus dem 1. Jahrhundert.
Die Nachbildung eines römischen Straßenturmes bei Dill versetzt Sie in die Römerzeit zurück.

5. Tag:

Die heutige Etappe führt Sie in den mittleren Hunsrück, wo es mit Ausnahme von größeren Orten wie Morbach vor allem kleine, schmucke Dörfer zu sehen gibt.

Die Wanderung führt Sie u.a. vorbei am sogenannten „Stumpfen Turm“, einem mittelalterlichen Wach- und Signalturm der nahegelegenen Burgruine „
Baldenau“, der einzigen Wasserburg im Hunsrück.
Ganz in der Nähe befand sich einst an der Fernstraße eine der bedeutendsten römischkeltischen
Siedlungen: „Vicus Belginum“.
Hier, bei Wederath, steht der Archäologiepark „
Belginum“, ein Erlebnismuseum mit z.T. sensationellen Funden aus der Römer- und Keltenzeit.
Übernachtung in der Region Morbach
Geschichte:
Unter römischer Herrschaft gehörte der Gemeindebezirk Morbach zur Provinz Vorderbelgien, die in der Nähe des Stumpfen Turmes bei der Siedlung Belginum die östliche Grenze zum ebenfalls römischen Obergermanien bildete.

6. Tag:
Heute ist ein geruhsamer Tag und Zeit genug, die Stille und herrlich weiten Ausblicke der Hunsrücklandschaft zu genießen.

Gemächlich geht es durch Wiesen und Wälder über Morbach-Haag, interessant hier das "Alte Backhaus"und Merschbach hinunter ins Dhrontal und wieder hinauf.
Übernachtung in der Region Thalfang

7. Tag:
Die heutige Wanderetappe führt Sie von den Höhen des Hunsrücks hinunter in die Täler der Ruwer und der Mosel, die schon vor mehr als 2000 Jahren durch die Römer und den Weinbau geprägt wurden.
In Fell, durch Rieslingweine und
Schieferabbau bekannt, oder aber in Mertesdorf endet die Wanderung.
Hier steigen Sie in einen der regelmäßig verkehrenden Linienbusse nach Trier. Die
ehemalige römische Kaiserresidenz (im Altertum eine der bedeutendsten Städte der Welt) ist geprägt von über 2000-jähriger Stadtgeschichte. Keine andere Stadt in Deutschland bietet eine solche Fülle gut erhaltener römischer Monumental-bauten.
In Trier verbringen Sie Ihre letzte Nacht „auf römischen Spuren“

8. Tag Abreise
Nach dem Frühstück haben Sie Gelegenheit die älteste Stadt Deutschlands zu besichtigen, bevor Sie die Heimreise antreten.
 
Impressionen:




Rheinböllen – Altes Rathaus













Fotonachweis:
Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH, 2 Bilder Piel Media
Hunsrück-Touristik GmbH
Stadt Kirchberg im Hunsrück
Tourist- Information Rheinböllen
Schieferbergwerk Fell
Buchungs-Formular, bitte
ausdrucken und absenden
  Unsere Internetseiten zum Wandern
Reisebedingungen Wander-Angebote
Reiserücktrittversicherung Wander-Ideen
Gebuchte Touren dieses Jahr Wandern ohne Gepäck
Unsere Internetseiten
 
König-Ludwig-Weg
Lech-Erlebnisweg
Auto und Urlaub Maximiliansweg
Königlich-bayerische Radl-Post Rhein-Burgen-Wanderweg
Radfahren ohne Gepäck Wanderreisen Deutschland
  Alpenlandtouristik
Postfach 10 13 13
86899 Landsberg
Telefon 08191/30 86 20,
info@alpenlandtouristik.de
   
Startseite